Dienstag, 22. Januar 2019

Jahresrückblick und Nähbilanz 2018 - Nria


2018 war kein gutes Jahr für Blogger - sehr viele haben sich leider durch die DSGVO ins Bockshorn jagen lassen und ihre Blogs geschlossen. Gern gelesene Blogs waren darunter und auch Blogparaden, aber neue kommen nach und wir halten durch!

Fototechnisch zeichnete sich 2018 außerdem durch durchgehend katastrophale Lichtverhältnisse aus: Es gab nichts außer monatelang gleißendem Sonnenschein und einigen wenigen Tagen mit strömendem Regen - es war nahezu das komplette Jahr entweder viel zu hell oder viel zu dunkel. Es gibt eine Menge Dinge vom Jahresanfang, die ich noch nicht gebloggt habe, aus genau diesem Grund. Daher sind viele Fotos in diesem Rückblick Flatlays (mit schlechtem Licht; aktuell ist "strömender Regen" dran).

2018 zum ersten Mal getan? In einem Hochseilgarten herumgeklettert. Leider nur eine Viertelstunde; er war in einem Freizeitpark und es gab eine Zeitbegrenzung. Vielleicht besuche ich 2019 mal einen richtigen? Hoffentlich macht meine Höhenangst das mit ...
2018 leider gar nicht getan? Einen Stoffmarkt besucht (nicht unbedingt positiv für meine Stoffstatistik; online mache ich eher Fehlkäufe und bestelle tendenziell mehr, damit die Portokosten sich lohnen). Und: Den Plotter ausprobiert, den wir bereits im Dezember 2017 gekauft haben ... aber immerhin einen Onlinekurs dazu angeschaut.
2018 nach langer Zeit wieder getan? Fantasy-Rollenspiel gespielt (damit meine ich Pen&Paper; meine Larpveranstaltungen sind ja alle im Fantasy-Genre angesiedelt). Nach einer langen Durststrecke und ein paar Mal Gastspielen in der Runde von Hana und ihrem Liebsten habe ich im Herbst zwei Online-Runden begonnen, einmal DSA und einmal D&D. Leider ist die D&D-Runde aufgrund von Terminproblemen des GM aktuell auf Eis gelegt, aber auf DSA freue ich mich jede Woche!
Mottoparty 2018? Weltreise-Party

Buch des Jahres? Das ist dieses Jahr sehr schwierig ... ich habe wenig gelesen (weniger als 50 Bücher! Sonst waren es immer 80-100+), schuld sind Netflix und Critical Role, siehe unten ;) aber der Anteil wirklich toller Bücher war so hoch wie nie.
Meine Favoriten: Die "Vier Farben der Magie"-Trilogie von V.E. Schwab, "The Book of Strange New Things" von Michel Faber (gibts jetzt auch auf Deutsch, dann hätte ich vielleicht nicht so ewig dafür gebraucht ...), die "The Expanse"-Reihe von James Corey (ich bin aktuell bei Buch 3 und immer noch begeistert), "Artemis" von Andy Weir, "Im Turm" von Josiah Bancroft, "The Hate U Give" von Angie Thomas.
Serie des Jahres? Critical Role. Okay, es ist keine wirkliche Serie. Amerikanische Synchronsprecher und Schauspieler lassen sich beim Dungeons&Dragons-Spielen filmen. Der Game Master ist fantastisch und die Sendung ist es auch! Man braucht allerdings sehr viel Zeit zum Aufholen … "The Crown" und "Ascension" auf Netflix haben mir auch sehr gefallen.
Brettspiel des Jahres? Azul. Ist sogar Spiel des Jahres geworden – absolut zu Recht!

Zugenommen oder abgenommen? Nachdem ich mein Gewicht im letzten Jahr so schön gehalten hatte, sind wieder ein paar Kilo drauf … nicht viele, aber ich möchte 2019 gegensteuern, bevor es ausartet.
Haare länger oder kürzer? Kurz wie immer.
Beste Anschaffung? Ich habe mehrere neue Klavierhefte von Sandra Labsch und spiele sie rauf und runter!
Film des Jahres? Viele habe ich nicht gesehen. "Mortal Engines" fand ich super!
Larp-Veranstaltung des Jahres? Ich war nur auf 3 Cons - so wenige hatte ich noch nie, hoffentlich wird das 2019 besser! Von diesen Cons stach keiner besonders heraus, alle hatten Stärken und Schwächen.
2018 in einem Wort einer Phrase? Larparm, aber rollenspielreich.
 
Ich habe wahnsinnig viel genäht im letzten Jahr! Aber nicht alles trage ich auch. Nächstes Jahr lieber weniger, dafür das Richtige.
5 Kleider, 7 Sweatshirts, 1 Body, 12 Shirts, 5 Sweat-/Jerseyjacken, 3 "richtige" Jacken, 6 Röcke, 4 Hosen (alle noch ungebloggt!)
43 Kleidungsstücke! Plus 7 Larpdinge, 5 Taschen und einige sonstige Dinge wie Utensilos oder Kissen (die zu zählen wäre müßig - ein aufwändiges Patchworkkissen dauert länger als 30 Mini-Körbchen ...).
Aber wenn ihr glaubt, das sei wirklich viel, schaut euch die Statistik von Sleepless in Bavaria an - Bianca hat glatt doppelt so viel geschafft ;)




Bei den Schnittmustern war es - wie schon 2017 - ein ziemlich Indie-lastiges Jahr! 13x habe ich ein Schnittmuster verschiedener kleiner Hersteller verwendet, dazu 4x Pattydoo (da weiß ich nie, wie "klein" die wirklich noch sind, wenn man sie bereits in vielen Stoffläden bekommt). Immerhin noch 6x Burda und 8x Ottobre (aber mein Standard-T-Shirt-Schnitt ist aus der Ottobre, das verzerrt die Statistik etwas). 4x habe ich etwas aus der Fashion Style genäht, 4x nach selbsterstelltem Schnitt und je 1x nach Vogue, McCall's, Neue Mode und Simplicity. Ich finde, das ist eine sehr ausgewogene Mischung :)





Kleider:

Asymmetrisches Dinosaurierkleid
Häkchen-Irene
Notenlinienkleid
Oktopus-Maxikleid
Kleid aus Lillestoff-Wolljersey "Mysig Tid Strimming"

Röcke:

grauer Plüschrock
Jerseyrock Yara
Roter Jeansrock (den habe ich auf der Collage vergessen ...)
Cordrock "Abenteuerlust"
Wiesenblumenrock
Steppjersey-Rock





Sweatshirts:

Mrs. Klassik mit Dreiecken
Sweatshirt "Lykka" mit Schlüsseln
Space-Sweatshirt
Ottobre-Sweatshirt "Hide Away"
Herbstblätter-Sweatshirt
Nebelwald-Sweatshirt
"Lady Miro Klassik" - Space-Sweatshirt im Schnittmustermix



Jacken:

Asymmetrische McCalls-Sweatjacke
Jeans-Sweatjacke aus der Fashion Style
Dresowka-Jeansjacke
Jenna Cardi aus Sweat
Lady Grace-Blazer aus Jacquardjersey
Burda-Jacke aus Wollstoff
"Softshell"jacke Susan aus grünem Jeans
Die schnieke Wiebke mit Blättermuster


Hosen:

Ottobre-Cordjeans "Lady Fit"
Lander Pants
Sternbilder-Pyjamahose
Kreuzchen-Shorts nach Pattydoo "Summer Shorts"

Taschen:

R2D2-Paper Piecing-Täschchen
Schnabelina Bag in Big mit Pinguinen
Schnabelina Bag in Medium mit Wasserprint
Patchwork-Tasche mit Schirmmädchen
Möwen-Slingbag


Selbstgemacht fürs Larp (erwähnenswertere Projekte):

Larp-Tasche
Leinenhose zur Pluderhose upgecycelt
Chemise fürs Branle-Kleid
historisches Kleid Branle mit Ansteckärmeln
Wollkleid für Olena
Schwarzes Leinenkleid für Olena
Indischer Gürtel mit Gürteltaschen


Sonstiges:

Reflektorgürtel
bunter Jerseyschal mit Landschaftsstreifen
Sonic Screwdriver-Paper Piecing-Mugrug
3 Mini-Utensilo-Körbchen
Gesticktes Hogwarts-Wappen vollendet :)
Elemente-Kissen
8 Osterkörbchen
Lichtschwerter-Kissen
Flamingo-Schlafbrille
Kaffee-Untersetzer
Fellowship of the Ring-Tonne
Dumbledore-Paper Piecing-Kissen
Mehr kleine Utensilos


Stoffbilanz:
Gekauft: 70,7 m
Vernäht:55,8 m
Verkauft: etwa 4,5 m (aber von Hana und mir zusammen)

Macht - ohne Verkauf, das haben wir leider nicht einzeln aufgelistet - ein Plus von 14,9 m. Puuh! Da muss dieses Jahr mal was passieren ...

Und ob der Plotter diesmal unser Leben revolutionieren wird?

Ach ja: Außerdem wird aller Voraussicht nach 2019 unser 1000. Blogpost erscheinen :D

Verlinkt beim Creadienstag.

Lg
Nria

Kommentare:

  1. Hej nria,
    Jetzt bin ich erstmal geplättet! Wahnsinn!so viele tolle nähprojekte! Deine klamotten gefallen mir supergut und ja, lieber etwas weniger, aber dafür lieblingsteile,die man auch trägt :-) deine jacken gefallen mir alle total gut,die schnieke wiebke hats mir auch angetan! Die paperpiecingtaschen sind klasse und auch die vielen kleineren nähprojekte. Das hogwartswappen ist wunderschön gestickt, ein meisterwerk! Und das dumbledorekissen steht auf meiner langen liste! Und die herr der ringe tonne erstmal! Ihr seid so inspirierend für mich mit eurem blog, herrlich! Dieses Jahr werde ich auch wieder mehr lesen, aber ich muss ja immer aus deutschland bücher bestellen oder eben ebooks.letzteres nicht so gern. Da bin ich auf 2019 gespannt, letztes jahr ist ja kaum noch zu toppen, wenn man deine statistik so anschaut!:-) ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen