Dienstag, 17. Juli 2018

Unter oder in die Tasse? Coffee-MugRug

Eigentlich wollte ich dieses Teil schon für die Two Colours-Challenge von Maikäfer bloggen, war aber zu spät dran. Diesen Monat waren Grün und Weiß die Farben der Wahl - klingt machbar, aber bei den Vorbereitungen ging so viel schief, dass ich's nicht rechtzeitig geschafft habe. Macht nichts, Hana hatte einen Schafanzug (ja, genau so) parat!

Na, wer erkennt das Molekül?

Die Vorlage von WhimsandFancies hatte ich schon länger ins Auge gefasst, als Tassenuntersetzer für eine liebe Freundin. Ich habe sie aber nicht sofort gekauft (der Grund ist recht banal: Gefunden habe ich die Vorlage zunächst auf Craftsy, aber nur für amerikanische Kunden. Nicht-Amerikaner wurden auf etsy verwiesen, wo man die Vorlage auch kaufen kann - aber teurer. Da musste ich erstmal eine Weile schmollen.
Jetzt habe ich sie doch noch gekauft. War aber nicht so einfach: Paypal geht dort ebenfalls nur für amerikanische Kunden und beim Versuch, mit SofortÜberweisung zu bezahlen, kam zwar die Bezahlung an, aber ich konnte die Bestellung nicht abschließen. Zum Glück wurde sie ein paar Tage später automatisch zurückerstattet.

Die Umrandung bringt ein bisschen mehr Rot rein.

Dann hätte es eigentlich losgehen können. Beim Drucken stellte ich fest, dass die Vorlage erstens deutlich größer war, als ich erwartet hatte (eher Tischsetgröße als MugRug) und zweitens keine Nahtzugabe enthält. Bei Kleidungsschnittmustern finde ich das sinnvoll, bei Patchwork ärgerlich. Da muss man nämlich exakt sein und da ist eine per Computer eingezeichnete Nahtzugabe hilfreich. Von dieser Herstellerin kaufe ich definitiv keine Vorlagen mehr ... (schade, sie hat wirklich tolle Motive im Angebot!)

Also ein zweites Mal verkleinert ausgedruckt und die Nahtzugabe angezeichnet. Und dann wollte ich fröhlich anfangen - da verhakte sich ein Fädchen in der Fadenspannung der Nähmaschine und nichts ging mehr. Daher häuften sich zwei Wochen lang die unfertigen Projekte ...

Streifen! Und ... ein bisschen schepps.

... bis ich  mich dann doch mal ransetzte. Meine Güte, sind das in der kleinen Version winzige Teilchen! Zum Glück muss man die beim Paper Piecing nicht passend zurechtschneiden.

Als das Ganze fertig war, kam noch eine gestreifte Rückseite dran - leider lässt die bestens erkennen, dass das Motiv ein bisschen verzogen und nicht mehr so richtig quadratisch ist. Na ja, diese Seite ist ja unten!

 Zwei Versionen will ich jetzt noch machen - eine für die Freundin (ich schulde sie ihr eigentlich noch zum letzten Geburtstag und jetzt steht schon der nächste an ...) und eine fürs Tauschpaket, denn die große Version ist jetzt schon ausgedruckt, da will ich das Papier auch benutzen.

Vorlage: coffee chemistry von whims and fancies
Material: Baumwollpopeline
Änderungen: verkleinert (ich glaube, auf 50%, aber sicher bin ich mir nicht mehr)
Nachnäh-Potential: Jau, s.o.

Verlinkt bei: Handmade on Tuesday, Creadienstag, Dienstagsdinge

Lg
Nria

Keine Kommentare:

Kommentar posten