Dienstag, 27. September 2022

Bärige Börse - Miniportemonnaie "Kleinkram" von shesmile

 Fürs Tauschpaket im Nähkromantenforum habe ich eine kleine flache Geldbörse genäht.

Ich mag den Außenstoff einfach!

Der Schnitt "Kleinkram" von shesmile war mal im Ebookmacher-Adventskalender, glaube ich ...

Aufgeklappt ist das Teil gar nicht so klein. Es enthält mehrere Kartensteckfächer, ein Reißverschlussfach, aber keine separaten langen Fächer für Scheine. Die müssen also gefaltet untergebracht werden.

Das Nötigste passt rein - dafür ist die Geldbörse relativ platzsparend.

Als Außenstoff habe ich einen kleinen Stoffschatz verwendet - ich liebe das Motiv mit Tannen und Bären! Stilisierte Muster gefallen mir ja sowieso.
Kombiniert habe ich es mit viel Uni-Blau, Restchen vom Wasser-Fotodruck von Buttinette und sowie einem schwarzen Reißverschluss und grauer Paspel.

Okay, die Paspel ist eigentlich gar keine, sondern die Unterseite des Reißverschlussfachs ist etwas zu groß geraten, sodass ich sie etwas vorstehend festgenäht habe. Passt aber sehr gut, finde ich!

Oberseite. Die Position für den Druckknopf habe ich erst verbaselt ...

Für eine Geldbörse ist das Ganze relativ schnell genäht. Es hilft aber, wenn man schonmal Portemonnaies genäht und das Grundprinzip dahinter verstanden hat.

Ich bin relativ zufrieden - aber es ist erst mein drittes Portemonnaie und ich erhoffe mir etwas mehr Perfektion bei weiteren!


 

Schnittmuster: Minigeldbörse "Kleinkram" von shesmile
Material: Baumwollstoffe. Wasserprint von buttinette, beim Rest weiß ichs nicht mehr.
Verlinkt bei DvD.

Lg
Nria

Sonntag, 25. September 2022

7 Sachen 39/2022

Immer wieder sonntags: 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.


Probe-Make-up gemacht!

Abgesteckt: Kaum sind die Schulternähte hinten etwas hochgezogen, lösen sich die Passformprobleme in Luft auf!
Der Armausschnitt muss jetzt aber wirklich größer :D


Kordelfarbtöne getestet.


Gasthände: Der Liebste hat Hanas Tasche geölt. Das Lederöl kam in einem entzückenden winzigen Ölkanister!

Halbwegs passenden Stoff rausgesucht, um Ärmel zu erweitern. Live ist das aktuelle Umschlag-Futter etwas rötlicher als auf dem Bild, aber für ein Futter ists ähnlich genug.


Omis Schmuckstücke durchsucht - ich hab auch gefunden, was ich gesucht habe (nicht auf dem Bild). Äh ... nein, das ist nicht die Original-Aufbewahrung ... aber wir mochten die Box!

Bohnanza gespielt. Natürlich mit Erweiterung - da sind die Kakaobohnen drin!

Wir wünschen euch eine schöne neue Woche!
Hana & Nria

Sonntag, 18. September 2022

7 Sachen 38/2022

Immer wieder sonntags: 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Was macht man, wenn man morgens um sieben Schnittmuster erstellen will, aber feststellt, dass alle großen Papierrollen leer sind? Tja ...

 

Wirklich das Allerletzte aus einer Schneiderkreide-Mine herausgeholt.

Schnittteile aufgelegt mit dem befriedigenden Gefühl, dass die Stoffmenge haargenau ausreicht (das untere Ende des linken Ärmels musste ich anstückeln, aber das stört mich bei Larp-Kostümen nicht)

Nach langem Suchen die Fehlerursache der Nähmaschine unter dem Spulenkorb (ich habe ein Modell, in der man die Unterfadenspule direkt in die Maschine einlegt und nicht mehr in eine rausnehmbare Kapsel - den Spulenkorb kann man aber zum Reinigen entnehmen) entdeckt. Ja huch!


Rückwandverbinder an einem Schubladenboden angebracht - der Boden ist nämlich einen Tick zu kurz und kann rausrutschen, wenn man Dinge in der Schublade hin- und herschiebt. Gut, dass die Dinger bei der neuen Kommode für die Rückwand dabei waren, vorher wusste ich nämlich gar nicht, dass es sowas gibt.

Den unerwartet bei der letzten Änderungsanprobe dazu bekommenen Reifrock erstmal genäht - da war ein Stück der Seitennaht offen.


Schnörkelige Schablonen ausgeschnitten.

Wir wünschen euch eine schöne neue Woche!
Hana & Nria  

Donnerstag, 15. September 2022

Was vom August übrig blieb

Auf hektisches Endspurtbasteln (das hätte man nun wirklich nicht seit August 2019 machen können) folgte endlich wieder das Epic Empires! Und schön war's.
Nria hat aus ihrer Fernbeziehung eine Nahbeziehung gemacht und samt Verlobtem mit einem lachenden und einem weinenden Auge Abschied vom Schwabenländle genommen.

Link-Tipps im August:

Hier wurde leider schon wieder abgebaut ...

Für uns selbst genäht im August:
Unterkleid für Nria
rotes Eleni-Täschchen
Nonnenrobe + Skapulier
Schleier + Rise
2 Chemisen (Chemises? Chemisetten?), aus Viscose und Baumwolle
Fake-Perückenhaube
Heilerbesteck-Werkzeugrolle und Nadelmäppchen

Für andere gemacht im August:
Vari-Täschchen
Kleinkram-Geldbörse mit Bären
Motten-Stickbild
Larp-Hemd für Hanas Liebsten
Schildbezug

So sieht der schild doch schon viel besser aus!

Neue Schnittmuster, Anleitungshefte und Bücher:
Täschchen Vari von Hansedelli
Add-On für Kuoria von Hansedelli

Stoff gekauft: Nria: 1 m; Hana: 1,4 m
Nria: 1 m gelber Baumwollstoff
Hana: 1,4 m Wollstoff
Stoff vernäht: Nria: 3,4 m; Hana:
Nria: 2,5 m weißes Leinen, 0,6 m dünne Taschenstoffe, 0,5 m gelbe BW, 0,8 m blaue BW
Hana:
4,5 m cremefarbenes Leinen, 3 m weißes Viskose-Leinen, 3,40 m weiße Viskose, XX m durchscheinendes Poly-Leinen (2,80 m x halbe Breite), 0,80 m beiges Leinen, 1,4 m Wollstoff

Wir freuen uns im September auf:
Bei Nria steht viel Renovierungsgedöns an. Aber dann hoffentlich eine tolle neue Wohnung!

Dienstag, 13. September 2022

Stickmotte

Viele warme Farben!

Rückseitenfoto! Durch die vielen Farbwechsel und Spannstiche etwas unordentlich.


Sonntag, 11. September 2022

7 Sachen 37/2022

Immer wieder sonntags: 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Nagellackkombinationen getestet. Der royalblaue ist ein bisschen zu transparent, um ihn solo zu tragen.


Möbel gerückt. Erstmal nur auf dem Papier.

Kaum herbstelt es draußen, finde ich all meine dunklen Lackfarben wieder attraktiv! Ich starte mal mit "Every month is Oktoberfest" von OPI.


Passendes Zubehör gesucht.


Hackbraten mit Fraktalen, äh, fancy Brokkoli vom Blech auf den Teller verschoben.


Kleider anprobiert. Hätten sie auch eins in meiner Größe dagehabt, hätt ich eins mitgenommen (da ist überall der Reißverschluss hinten nicht zu ;) )

Mit der Kamera auf Großwildsafari gegangen Gasthände: Bär erlegt. Danach: Mal den Laptop abgestaubt.

Wir wünschen euch eine schöne neue Woche!
Hana & Nria     

Donnerstag, 8. September 2022

And the winner is ...

So, mit leichter Verspätung (umzugsbedingt) kommt hier die Gewinnauslosung von unserem Bloggeburtstagsgewinnspiels!

Und gewonnen haaaat ...

*trommelwirbel*

Tüdelband!

Herzlichen Glückwunsch! Wir schicken dir die Möwenbörse baldmöglichst zu :)

 

Viel Freude damit wünschen

Hana& Nria

Mittwoch, 7. September 2022

Standesamtkleid: Jetzt neu in Grün! Neues Konzept - WIP Teil 4

Ja, gerade ist hier relativ wenig los auf dem Blog ... zwischen Umzug, Renovierung, Neueinrichtung (mein Verlobter und ich ziehen jetzt erst zusammen) und Hochzeitsvorbereitungen ist es schwierig, Zeit fürs Nähen von Alltagskleidung und Fotos zu finden. Der Hochzeitskrempel - es ist ja nicht nur das Kleid, sondern auch noch einige andere Teile - hat aber auch aktuell Priorität, weil Deadline.

Im letzten Teil habe ich das Burdakleid gezeigt, das ganz hübsch war, aber noch nicht das Richtige.
Online bin ich auf den Farbenfreude-Hochzeitsladen gestoßen, der Brautkleider verkauft, die man mit Farbverlauf am Rock oder nach der Hochzeit komplett einfärben lassen kann. Eine super Möglichkeit, das Brautkleid später weiterzutragen! Hätt ich das früher gesehen, hätte ich dort mein Kirchenkleid gekauft und später umfärben lassen (man kann prinzipiell auch Polyesterkleider einfärben, aber m.W. nur in Pastellfarben).

Jedenfalls: Auf der Homepage habe ich dort Tüllröcke mit Farbverlauf gesehen und fand sie super. Beim Anprobieren stellte sich leider heraus: Für kleine Frauen ist ein Farbverlaufsrock gar nicht mal so vorteilhaft, der staucht nämlich optisch ... stattdessen sah ich einen smaragdgrünen Tüllrock im Katalog und war hin und weg. Anprobieren konnte ich nur die rosa Version, aber die grüne ward für mich bestellt! Aber wirklich gut, dass ich die weite Strecke - immerhin in der Nähe von Hana! - gefahren bin und nicht blind etwas bestellt habe, das nicht gut ausgesehen hätte.

Tja, meine Pläne werden somit angepasst: Ich nähe nicht mein komplettes Outfit, sondern nur einen Teil. Dafür kann ich den Rock dann später problemlos mit einem nichtweißen Oberteil zu Anlässen anziehen, ohne extra färben zu lassen. Ist doch auch super!

Material habe ich auch schon: Ein leicht glänzender Baumwoll-Webstoff (färbbar! ;)) sowie bestickter Tüll mit Kranich- und Kirschblütenzweig-Motiven.

Erst wollte ich ein Oberteil nähen. Aber: Rock+Oberteil ist für mich immer etwas schwierig, weil bauchlastige Figur - ein in den Rock gestecktes Oberteil rutscht gerne hoch und trägt dann wulstig noch mehr auf (ein Body tut das nicht, ist aber zu eng anliegend für mich), ein über dem Rock getragenes Oberteil muss ziemlich kurz sein und präsentiert dann beim Bewegen ungewollte Einblicke.

Dieses Foto, wo der Rock über einem Kleid gezeigt wurde (weil es kein passendes Oberteil für mich gab), inspirierte eine Forenleserin, wo ich mein Leid klagte, zu DER Idee: Einfach ein Unterkleid nähen und den Rock drüberziehen!

Ebenso simpel wie genial. Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin!

Als Basis dient mir das Upton Dress von Cashmerette. Es hat die Prinzessnähte und den V-Ausschnitt, den das Kleid aus dem Laden hatte, denn das finde ich super vom Schnitt her!
Etwas rumbasteln muss man aber schon: Irgendwas ist mit der Passform im Argen. Ich brauche vorne mehr Länge und es sieht so aus, als käme das Problem von der Schulter. In der Cashmerette-Gruppe auf Facebook wurden mir gute Tipps gegeben. Da wird sich jetzt durchgewurschtelt, nachdem die Wohnungsübergabe gerade in trockenen Tüchern ist.

Vorne: Der Brustpunkt ist zu hoch und dementsprechend die Wölbung. Meine Brust sitzt generell recht tief, aber das wird durch meine Körperlänge ausgeglichen - hier ist einfach das Oberteil schief nach hinten gezogen.

Hier sieht man es recht deutlich: Das Taillenband ist vorne nicht waagerecht und an den Schulterblättern sowie den hinteren Teilungsnähten steht der Stoff ab.

Hier nochmal die Rückenprobleme: So optimal ist die Passform noch nicht ...

Wichtig bei solchen Problemen: Man fängt immer an der Schulter an mit Korrekturen. Wenn man nämlich weiter unten etwas ändert und dann an der Schulter rumbastelt, verzieht sich wieder alles.

Übrigens ist das nicht der Original-Upton-Rock, sondern eine schmale Version, damit der Tüllrock nicht aufgebauscht wird. Der soll übrigens "Ende August bis Anfang September" kommen, also bin ich mal gespannt ... sobald ich den Rock habe, kann ich viel besser beurteilen, wie weit das Kleid an der Taille sein muss!

Und jetzt gehe ich mich mal in die vorgeschlagenen Änderungen einlesen (nehme aber auch gerne noch weitere Tipps entgegen :)).

Aktueller Schnitt: Upton Dress von Cashmerette, Gr. 12 E/F (Taille Gr. 14)
Änderungen: Rockteil abgewandelt
Verlinkt beim MeMadeMittwoch.

Lg
Nria

Sonntag, 4. September 2022

7 Sachen 36/2022

Immer wieder sonntags: 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.


 Schonmal im Café fürs Standesamt probegegessen.

 

Schnallen von kaputten Schuhen gerettet.


Gasthand: Ein riesengroßes Streichholz nicht angezündet.


Viele Fotos vom Blautopf in Blaubeuren gemacht, um die blaueste Ecke zu erwischen. Diese hier ist schon ziemlich blau!

Den Karl-May-Festspielen in Biberach zugeguckt (sorry für die miese Bildqualität, musste schnell gehen, um den Mitzuschauern nicht auf den Sack zu gehen :D ). Fanden wir gut! Seht ihr die kleinen Flämmchen auf der Palisade? Es gab Effekte und so!


Zwischendurch Wurstsalat gegessen. Ehrlich, da war nicht nur Wurst drin, das liegt an der Perspektive!


Wohlverdienten Applaus gespendet.

Wir wünschen euch eine schöne neue Woche!
Hana & Nria