Dienstag, 4. Juni 2019

Hogwarts-Wappen - Finale! [5. und letzter Teil]

Hurra, ich bin fertig! [Eigentlich schon seit März 2018, also seit mehr als einem Jahr, aber dann habe ich ewig einen Rahmen gesucht und dann habe ich ewig gebraucht, um das Bild in der Ecke aufzuhängen, wo man so schlecht rankommt.] Nach etwa 3,5 Monaten (mit Pausen) und knapp 160 Stunden Gesamtzeit.

Der Nachteil an Glasrahmen ... sie spiegeln.


Die Felder der Wappentiere gingen erstaunlich schnell, brachten aber ein paar Farbprobleme mit sich: In der Original-Vorlage sind komische dunkle und gedämpfte Farben vorgesehen, die gefielen mir nicht. Und Hufflepuff ist dort dunkelblau statt gelb, dafür hat Ravenclaw ein helles Taubenblau ...
Die Umsetzung von craftsbyjo mit den "richtigen" Hausfarben mochte ich schon eher. Aber das waren DMC-Farben, für die es oft keine direkte Entsprechung gibt (und wenn doch, hat sie kein Handarbeitsladen im Angebot, da hätte ich im Internet bestellen müssen).

Das Rot für Gryffindor war noch unproblematisch: Ich hab eins aus meinem Vorrat genommen, auch wenns ein wenig zu hell ist. Auch oben am Helm gibt es ein paar rote Details, ergänzt mit Dunkelrot und auch da habe ich ein vorhandenes genommen, denn für die winzigen Flächen wollte ich nicht extra eine neue Farbe kaufen.

Beim Hufflepuff-Gelb habe ich mich erst an craftsbyjo orientiert und ein Stückchen in Hellgelb ausgefüllt, aber es sah nicht gut aus - der Kontrast zum Rahmen war zu gering. Also wieder aufgetrennt und doch das kräftige Gelb genommen, von dem ich erst dachte, es sei zu knallig. War aber genau richtig!

Ravenclaw war schwierig - ich habe erst ein mittleres Blau gekauft und dann festgestellt, dass es mir zu hell und zu wenig royal war. Dann eine Stufe dunkler gekauft und es wirkte erst zu dunkel (dafür schön royal), aber bei Tageslicht ist der Kontrast zum Schwarz ausreichend! Letztendlich war ich mit meiner Wahl doch zufrieden, obwohl ich erst dachte, ich hätte mich für den falschen Farbton entschieden. Eine exakte Entsprechung zum perfekten DMC-Royalmittelblau gibts offenbar nicht.

Am meisten Probleme hat das Grün für Slytherin verursacht: Ich hatte mir einen Anchor-Farbton aus einer Tabelle aus dem Internet notiert, den gabs aber nirgendwo. Also habe ich ein moosiges dunkles Grün gekauft, das aber bei Tageslicht nicht zu den anderen Hausfarben passte. Dann habe ich ein Dunkelgrün gekauft, weil es kein dezentes abgetöntes Mittelgrün von Anchor gibt, ausprobiert - war zu dunkel.
Letztendlich bin ich bei einem auf den ersten Blick zu knalligen Mittelgrün aus meinem Vorrat gelandet, das gestickt dann aber erstaunlich gut zum Rest passte. Leider war es irgendein Erbgarn (vielleicht von meiner Mutter, vielleicht aber auch von einer meiner Großmütter), hat so gerade eben nicht gereicht (für die letzten 20 Kreuze musste ich extra nochmal Garn kaufen!) und das Schildchen mit Marke und Farbnummer war nicht dabei ...


Ich mag einfach alles daran.

Und ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert von meinem Wappen! Es steckt viel Arbeit drin, aber verteilt auf den Zeitraum ist es pro Tag gar nicht so viel, etwas mehr als eine Stunde. Wenn man jeden Tag fernsieht (oder netflixt oder youtubet oder was auch immer), macht es sich quasi von selbst ;) (natürlich habe ich nicht jeden Tag dran gearbeitet, sondern manchmal gar nicht und am Wochenende war's mehr so binge-embroidering ...)

Nachdem mir irgendwann ein Rahmen über den Weg gelaufen ist, der meinen Ansprüchen genügte, habe ich noch ein blaues Passepartout hinzugefügt. Das Stoff ist eigentlich nicht glattgebügelt genug, aber ich habe ziemlich lange gebraucht, um das Motiv endlich halbwegs mittig zu positionieren, bevor mir das aufgefallen ist und ich hatte wirklich keine Lust, die Prozedur zu wiederholen.

Nahansicht. Mit etwas Spiegelung, aber wenn ichs aus dem Rahmen nehme, brauche ich wieder ne Stunde, bis das Bild mittig im Passepartout sitzt ...


Übersicht: Folgende Farben (alles Anchor) habe ich verwendet, jeweils von hell nach dunkel:
Schwarz: Da gibts nur eins, ist auch von allen Marken gleich ;)
Goldtöne für den Rahmen: 891/307
Grautöne für Helm und Tiere: 397/399/235
Rot: 47/20
Gelb: 297
Blau: 139
Grün: 246

Insgesamt habe ich knapp 160 Stunden gebraucht (plus ca. 3 Stunden Auftrennen) und dabei ca. 12 Docken Stickgarn verbraucht (entspricht 96 m bzw. dreigeteilt 288 m), soweit ich das so genau sagen kann - bei angebrochenen Docken kann ich nur schätzen.

Danach habe ich mir ein paar Monate stickfrei genommen ...

Und hat es sich gelohnt?
Aber sowas von. Ich könnte mir kaum ein schöneres Wandbild vorstellen.

Verlinkt beim Creadienstag, der Handgestickt-Linkparty und Ulrikes Magic Crafts-Linkparty.

Lg
Nria (glücklich)

Kommentare:

  1. Der. Totale. Wahnsinn! Es sieht einfach umwerfend aus! Ich bin geflashed von so viel Arbeit und so viel Ausprobieren und so viel einfach Schön! Freue mich sehr, dass Du meine "handgestickt" Linkparty kennst, und Dein unglaubliches Werk dort verlinkt hast, damit es auch (hoffentlich!) viele andere finden und bewundern können. Echt. Wow. Liebste Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Das Teil ist nach wie vor großartig! Es beruhigt mich ja zu hören, dass andere Leute auch Probleme haben, Dinge gerade in Bilderrahmen zu kriegen. ;-)
    Das dezent Ungebügelte verleiht Charakter! Man muss doch sehen, dass das bestickter Stoff ist und kein Druck oder so was...
    Übrigens gibt es auch mattes Glas für Bilderrahmen, ist nur leider gerade nicht so in. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Einfach einmalig schön! Das ist so ein geniales Bild geworden und ich weiss genau, wieviel Arbeit dadrin steckt! Oh mann, der Finger juckt schon wieder... aber nein, kein neues Projekt mehr...jedenfalls jetzt noch nicht :0) vielen dank fürs verlinken bei magic crafts! ihr dürft ruhig ordentlich verlinken :0)ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn !!! Das ist so genial geworden, da hat sich Deine Ausdauer und sorgfältige Farbauswahl zu 1000 % gelohnt, ich bin schwer begeistert. Da kriege ich ja richtig Lust, auch mal wieder was zu sticken, ich glaube, das letzte Mal ist so an die 30 Jahre her ... LG Robina

    AntwortenLöschen