Sonntag, 19. September 2021

7 Sachen 37/2021

Immer wieder sonntags: 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.


Bingofelder angekreuzt. Vom Bingo bin ich noch ein Stück entfernt, aber ich habe schon einiges erledigt, was hier ewig rumlag - das Ufo z.B. 2 Jahre!

Eine Geldgeschenk-Verpackung gebastelt.


Nägel kariert. Schon sehr in Herbststimmung!


Mal wieder Baklava geholt (vom türkischen Bäcker umme Ecke des Büros) und heute gegessen - tja, ich fürchte, es ist mir doch zu süß und zu fettig.


Tassenkuchen gegessen. Der war NICHT zu süß und fettig (hat ja auch der Liebste gemacht).

Die kopierte Schnittübersicht der aktuellen "Nähtrends" abgeheftet. Sieht Kleid Nr. 1 nicht interessant aus?

Ein zweiteiliges Kragenbündchen zugeschnitten. Festgestellt, dass es für Bündchenware einen extra Schnitt ohne Teilung gibt. Extra Schnittteil abgepaust. Neues Kragenbündchen zugeschnitten.

Wir wünschen euch eine schöne neue Woche!
Hana & Nria  

Donnerstag, 16. September 2021

Graue Wickel-Maus - Shirt Edna von mathila

Das Schnittmuster "Fräulein Edna" habe ich bereits 2018 bei einer der 2 €-Aktionen auf makerist gekauft. Und dann lange nicht beachtet, sogar etwas vergessen.

Jetzt fiel er mir wieder ein (jemand hatte in einer Facebook-Gruppe nach einem Schnitt dieser Art gefragt), also war ich motiviert, den Schnitt auch mal umzusetzen. Dabei habe ich festgestellt, dass die Herstellerin ihr Label erst von MaThiLa in "M. Thiemig" umbenannt und dann offenbar das Gewerbe aufgegeben hat; den Schnitt könnt ihr nämlich leider nicht mehr kaufen.

Ein interessantes Detail. Sieht bei flacheren Frauen aber m.M.n. schöner aus.

"Edna" hat vorne zwei geraffte Wickelteile, die überkreuzt angenäht werden. Erinnert an das Kleid Loures, das ich gerne trage - vermutlich war das der Grund, weshalb ich den Schnitt gekauft habe.

So riiichtig überzeugt war ich erstmal nicht: Vernünftig konstruierte Schnittmuster haben eigentlich auch bei Jerseyshirts asymmetrische Ärmel, dieser ist symmetrisch. Passzeichen sind Mangelware; es gibt zwei Markierungen zum Ansetzen der Wickelteile, nach denen ich erstmal ewig gesucht habe, weil sie in Blassgrau aufgedruckt und nur bei Gr. 34 beschriftet sind. Laut Tabelle hätte ich auch Gr. 36 nähen sollen, aber 10 cm Minusweite erschienen mir verdächtig, daher habe ich meine übliche Größe 40 genäht und bin zufrieden damit. Zwei Nummern kleiner wären auf jeden Fall viel zu eng gewesen, aber ich hatte auch keinen superstretchigen Jersey.

Die Raffung ist kreuzförmig und sieht schon interessant aus.

Genauer gesagt handelt es sich um ein Reststück grauen Bio-Baumwollinterlocks, der im Schrank rumlag und Platz wegnahm. Ich vermute, dass es sich um reine Baumwolle handeln könnte, da der Interlock, wie gesagt, nur mäßig dehnbar ist. 

Das Nähen ging an sich schnell und war auch nicht sehr schwierig, nur zu den vielen Raffungen musste ich mich erstmal überwinden. Die machen mir nämlich nicht so viel Spaß. Die Anleitung war ausreichend, ich hätte mir nur einen schlichteren Beispielstoff und bessere Fotos gewünscht. 

Von hinten unspektakulär - hier sieht man die gestückelten Ärmel noch etwas besser.

Da es ein Rest war, kam ich bei den Ärmeln an die Stoffgrenzen und habe fröhlich gestückelt. Den Ärmelschnitt habe ich dazu strahlenförmig geteilt und einen ganzen Ärmel daraus zusammengenäht. Mal gucken, ob mich die Nähte auf Dauer stören.

Noch ein dunkelgraues Bündchen dran, fertig.

Sieht mit Bündchen gleich etwas interessanter aus als nur einfarbig.

Mein Fazit?
Ich finde das Shirt ganz ok. Eine FBA wäre gut gewesen, aber bei solchen Schnittmustern finde ich das schwierig, daher wirft es an der Brust Falten. Und ich fürchte einfach, das ist - wie so oft - ein Schnitt, der mir bei wenig Oberweite sehr viel besser gefällt.

Schnitt: "Fräulein Edna" von MaThiLa/M. Thiemig, Gr. 40
Material: Grauer Bio-Baumwolljersey
Änderungen: keine
Nachnähpotential: Noch nicht überzeugt.

Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag.

Lg
Nria

Dienstag, 14. September 2021

Was vom August übrig blieb

Nria hat statt Urlaubsreise die nähere (und etwas weitere) Umgebung bereist: Baumwipfelpfad, Sparrenburg (samt Probesitzen in einem mittelalterlichen Backofen - keine Angst, der war aus!), Therme ... und hat auf dem Turm der Burg dann einen Antrag bekommen :D
Hana hat die geplante Urlaubsreise abgesagt, weil der Liebste krank ist. Tja. Immerhin hat sich vorher noch einmal die Pen&Paper-Gruppe getroffen, seit über einem Jahr mal wieder live vor Ort!

Link-Tipps im August:

Für uns selbst genäht im August:
Monstera-Annie (Ufo vom Juli)
Bralette "Bralacy" von k.triny in Blau
Slip "Slippy" von k.triny in Blau
Space-Kleid Samba (Ufo vom April)
Rough Sea-Marie

Für andere genäht im August:
Tiger-Tanktop

Angefangene Projekte:
Herren-Collegejacke
Blutorangen-Tanktop
grüne Hibbelmors-Shorts

Von der Sparrenburg existiert nicht mehr so viel. Aber die Kasematten und der Turm sind sehenswert!

Neue Schnittmuster, Anleitungshefte und Bücher:

Sweatshirt "Linnea" von Sinclair Patterns (noch bis Ende September gratis!)
Knotenshirt "Azalea"
von Sinclair Patterns
Kleid "Amelie" von Berlinerie
Kleid Lyana petite von Schnittmusterlounge
Hose Hibbelmors von Kystbarn

Stoff gekauft: Nria: 8,15 m; Hana: 0,5 m
Nria: 1,5 m Jersey "Rough Sea" von Rebecca ReckArt, 1 m schwarzer BW-Jersey, 1,5 m Palmenjersey von Fuchsfamilie, MML: 1 m Jersey "Hemisphere jeans", 0,65 m Jersey "Carl darkblue", 1,2 m Sweat "one world jeans", 0,8 m Space-Patchworkstoff, 0,7 m schwarzer Viskosejersey
Hana: 0,5 m Limetten-Jersey von MML
Stoff vernäht: Nria: 4,4 m; Hana: 0,5 m
Nria: 1 m royalblauer Biosweat, 0,65 m hellgrauer Sommersweat, 0,65 m Tigerjerseypanel von Swafing, 0,4 m Jerseyreste, 0,2 m schwarzer BW-Jersey, 1 m Jersey "Rough Sea", 0,5 m Meadow-Jersey, 0,3 m grünes Bündchen
Hana: 0,5 m Jeanslook-Sommersweat
Knöpfe vernäht: 10

Wir freuen uns im September auf:
Nria besucht nach 6 Jahren mal wieder eine Hochzeit!

Sonntag, 12. September 2021

7 Sachen 36/2021

Immer wieder sonntags: 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Gebuchtelt.

Nach dem kalten und nassen Juli/August kommt plötzlich ein sommerlicher September - verwirrt erstmal ne Shorts genäht. Jahreszeiten sind offenbar Schall und Rauch.

Endlich ein Shirt geändert, das seit Juni 2020 ungeliebt rumlag.


Rumgepuzzelt. Bin so lange um den Stoff drumrumgeschlichen, bis er nur noch als Panel mit komischen Kindermotiven erhältlich war.


Sonnenblumen aus dem schwiegerelterlichen Garten in die Vase gestellt (die Sonnenblumen haben inzwischen kleine gelbe Blütenstaub-Häufchen unter den Blütenköpfen gerieselt und sehen aus, als hätten sie geniest)


Ein frisch gekauftes Aldimesser mit kupferfarbener Klinge eingeweiht.


Aufgebraucht: Einen cremefarbenen Blende-Lidschatten endgültig leergemacht und ein Lippenstift-Pröbchen aufgepinselt.

Wir wünschen euch eine schöne neue Woche!
Hana & Nria  


Donnerstag, 9. September 2021

Schnelles Halbmeterprojekt - Shorts "Meine Suri" von Meine Herzenswelt

Schnell noch die letzten Sommersachen bloggen, bevor der Herbst kommt!

Auf dem Stoffmarkt in Ludwigshafen habe ich ein 50 cm-Stück Baumwolljersey in Mint mit dezentem schwarzem Muster gekauft, das ein wenig an Birkenrinde erinnert. Ich mag solche neutralen Muster sehr!


Aber was stellt man mit 50 cm an? Mir schwebte eigentlich ein Shirt vor, aber diese Farbe steht mir nicht gut (und bei 50 cm muss ich mit Passe, Bündchen o.ä. arbeiten, hatte aber keine Lust auf schwarzen Kontraststoff). 

Dann fiel mir auf, dass ich gern eine Jerseyshorts hätte und dass die Menge dafür genau reichen könnte ... und bingo!


Für die kurze Version der Shorts "Meine Suri" von Meine Herzenswelt hat es genau gereicht. Sogar mit Taschen! Ich habe nur bei den Taschenbeuteln gestückelt - die Passe ist aus dem Originalstoff, der innere Taschenbeutel aus schwarzem Jersey. So sieht man von außen nichts (der Musterteil hätte aber noch etwas größer sein können; die schwarze Ergänzung ist nur so gerade eben unsichtbar!).

Die Shorts kann man aus Jersey oder Webware nähen (ist durch den elastischen Bund ja flexibel), mit oder ohne Taschen. Aber eine Hose ohne Taschen ergibt natürlich wenig Sinn.

Dummerweise habe ich überlesen, dass man die Hose eine Nummer kleiner nähen soll, wenn man Jersey verwendet. Daher sitzt meine Shorts jetzt etwas schlabberig, aber ist ja nicht so schlimm. Ich habe noch ein Gummiband in den Bund gezogen: Seitdem ich die Pastinaca von jusAsuj genäht habe, mache ich das nur noch durch die Naht, mit der man den Bund zum Ring schließt, und zwar auf der Innenseite. Diese Methode kannte ich noch nicht, ist aber viel praktischer und schöner als meine bisherige Methode, ein Stück offenzulassen, wenn man den Bund an die Hose näht.

Die Hose ist sehr bequem und ich trage sie ständig ... also, wenn das Wetter doch mal sommerlich ist. Aber nur zu Hause - an die Vorstellung, Jersey- und Sweathosen draußen zu tragen, habe ich mich immer noch nicht gewöhnt :)
Und eine Webware-Version werde ich definitiv auch noch nähen.

Schnitt: Shorts "Meine Suri" von Meine Herzenswelt, Gr. 42, kurze Version
Material: Baumwolljersey
Änderungen: Taschenbeutel gestückelt
Nachnähpotential: Vorhanden!

Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag.

Lg
Nria

Dienstag, 7. September 2021

Many Sides to A Story - Würfel-Stickbild

Heute mal eine Kleinigkeit: Hana hat letztes Jahr beim Adventskalender-Swap im Nähkromanten-Forum mitgemacht und ich habe sie ein bisschen unterstützt - mit einem Stickbild!

Ich habe nur ein einziges Foto gemacht, da ist die Stickerei noch ungebügelt und liegt auf dem bunten Bügelbrett. Aber zeigen möchte ich sie jetzt trotzdem!

Beim Rollenspiel geht es ums Geschichtenerzählen (okay ... und oft genug ums Kämpfen ;)). Die Figuren werden von den Spielern frei dargestellt, die Umwelt (und Nebenfiguren) vom Spielleiter, und vielerlei Würfel mit verschiedener Seitenzahl bringen noch ein zusätzliches Zufallselement ins Spiel.

Ich finde das Bild schlicht, aber ausdrucksvoll, schnell gestickt ist es außerdem (so kleine Schriftzüge sind da echt dankbar) und Regenbogenfarben können sowieso nie schaden!

Die Vorlage stammt von StitchyAesthetic auf Etsy.

Verlinkt bei DvD.

Lg
Nria

Sonntag, 5. September 2021

7 Sachen 35/2021

Immer wieder sonntags: 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Den Astronautenanzug im Planetarium "anprobiert".

Im Restaurant New York Cheesecake und gebratene Blutwurst bestellt. Nria und ihr Verlobter haben manchmal leicht unterschiedliche Vorstellungen vom perfekten Nachmittagssnack!


Derweil im Hause Hana: Dreierlei Sprossen auf Toast. Das sind Radieschen-, Brokkoli- und Luzernen-Sprossen, aber mangels Beschriftung der drei Sprossenkammern auf der 3er-Packung habe ich weder Ahnung, welche welche sind, noch, was eigentlich Luzernen sind.

Canapés und Nachtisch auf einer kleinen Messe probiert.


Beim Glücksrad gewonnene Schokolädchen ausgepackt.

Zur Klinik gestiefelt (als Besuch!), Impfnachweis vorgezeigt und Corona-Besucherformular ausgefüllt.


Einem misslungenen Nähobjekt eine zweite Chance gegeben.

Wir wünschen euch eine schöne neue Woche!
Hana & Nria