Mittwoch, 6. Januar 2021

Sewing Oscars 2020 - Nria

Heute ist der erste Me Made Mittwoch des Jahres! Und weil hier traditionell die Favoriten des letzten Jahres gezeigt werden, kombiniere ich das gleich mit den diesjährigen Sewing Oscars von Vervliest&Zugenäht. Die geben dem Ganzen so einen lustigen Rahmen :) 
 

01. Beste/r HauptdarstellerIn - das liebste bzw. am häufigsten getragene Kleidungsstück

Mein Leslira-Kleid! Ein Hybrid aus dem Poloshirt Leslie und dem ausgestellten Rockteil des Kleids Mira von Pattydoo, dazu Hüftpassentaschen. Dieses Kleid hat einfach alles, was ich mag: Einen Kragen, meine Lieblingstaschenform, eine vorteilhafte Silhouette und Blätterprint! Wurde rauf- und runtergetragen.


02. Beste/r NebendarstellerIn - das am besten zu kombinierende Kleidungsstück 

Gut kombinierbar sind natürlich meine diversen Shorts, aber zweimal den gleichen Schnitt zu zeigen (siehe unten), wäre ja langweilig. Also mein Faltboot-Shirt. Passt einfach zu allem und obwohl ich gar kein Streifenfan bin, mag ich das Muster sehr!

03. Beste Regie - die aufwändigste Verarbeitung bzw. die technischste Herausforderung 

Nicht unbedingt eine Herausforderung, aber schon aufwändiger als das generische Jerseykleid war mein
Weihnachtskleid Holly. Wie bei Nr. 1 ein Hybrid aus mehreren Schnittmustern - hier von der "Maßschnitt"-Bluse Nadeshiko von Kiribana und dem Hemdblusenkleid Holly von Pattydoo. Plus Hüftpassentaschen, mon amour. Und Uhrenknöpfe. Viele Uhrenknöpfe.


04. Bester Schnitt - das Lieblingsschnittmuster

Ich mag Knotenshirts und -kleider. Bei viel Oberweite ist das aber schwierig; es trägt einfach auf und tiefe Einblicke mag ich eigentlich auch nicht. Der erste Schnitt, der mir dazu gefällt, ist das Kleid Gloria von Pattydoo. Ich habe es aus niederländischem Lichtpunkte-Jersey genäht und ein Probeteil mit Pünktchen und beide gefallen mir sehr!
Hana hat sich auch gleich eins genäht, in Maxilänge und mit van Gogh-Druck.



05. Bestes Drehbuch - die beste Anleitung bzw. das beste Ebook

Die Anleitungen von tinalisa sind wirklich super. Gerade beim Kleid Sally ist mir das sehr positiv aufgefallen; die schrägen Taillenbänder sind nicht ganz trivial, weil es hier wirklich auf die Reihenfolge der Nähte ankommt, aber dank der hervorragenden Visualisierung in der Anleitung war es ganz einfach. Und ich mag mein Kleid. Auch wenn ich neidlos gestehen muss: Hanas Stoffwahl finde ich für diesen Schnitt noch besser.



06. Ehrenoscar - das schönste für jemand anders genähte Kleidungsstück

Der Granatapfelblouson für Hana nach "Brooklyn" von Pattydoo ist mein Favorit. Der Stoff ist einfach toll und ich mag die Taschenform! Übrigens: Zugeknöpft passt das Muster genau aufeinander.



 07. Beste Kamera - die schönsten Bilder von eurem genähten Werk

Ich nehme hier ausnahmsweise mal eine Tasche. Und dann interpretiere ich das Ganze gleich doppelt - das schönste Bild VON und AUF meinem Werk. Ich habe die Mittelteile der "Lexa" von Hansedelli nämlich zusammengefügt, um ein etwas verkleinertes und angepasstes Patchworkmotiv einzufügen. Und dann habe ich ein sehr hübsches Flatlay-Bild gemacht :)


 
08. Beste Visuelle Effekte - nach Belieben interpretierbar ;-)

Hier gewinnt das Knotenshirt Annie von Emmilou. Durch das gebogene Vorderteil für den angeschnittenen Knoten ergibt sich gerade bei Streifenstoffen ein wirklich toller Effekt! In der Kleiderversion wäre er noch deutlicher.

 
09. Bestes Kostümdesign - gibt es hier vielleicht leidenschaftliche Faschingsfans / Cosplayer / Steampunks Larper?

Das ist einfach, ich habe 2020 nur ein Larpteil für mich genäht: Ein im Jahr 2017 begonnenes weißes Wollkleid. Warum ich es erst jetzt fertiggestellt habe? Drei Wörter: 56 selbstgemachte Knöpfe. Die waren sogar schon fertig, aber vorm Annähen und den Knopflöchern habe ich mich gedrückt ... dann war es fertig und fast alle Cons fielen ins Wasser. Im Februar war mein einziges Con und bei dem war ich Orga, sodass ich meine Charakterklamotten nicht getragen habe ... aber für einen zehnminütigen Kurzauftritt habe ich dieses Kleid getragen. Immerhin.



10. Bester Dokumentarfilm - habt ihr ein tolles Tutorial im Bereich Kleidung Nähen erstellt dieses Jahr?  
Hab ich nicht. Ich ersetze wieder:

10. Bestes Remake
- das beste Re- oder Upcycling

Ganz klar: Die Pastinaca-Leinenshorts. Die waren mal eine Larpjacke, die ich irgendwie kaum getragen habe. So wurde sie zum Stoffvorrat umdeklariert und schließlich habe ich dieses Jahr die Shorts draus genäht. Und nach nur einem Sommer schon öfter getragen als die vor 11 Jahren genähte Jacke ...
(die ursprüngliche Jacke könnt ihr im Beitrag zur Hose sehen, ich wollte hier nicht so viele Bilder reinstellen)



 

11. Goldene Himbeere (Anti Oscar) - der größte Reinfall

Reinfälle gab es wenige dieses Jahr. Was mich aber geärgert hat, war der Schnitt für die Ahornjacke. Ich finde den Stoff wirklich toll, aber der Sweatblazer hat mich enttäuscht (nicht unbedingt die Schuld des Schnitts, sondern meiner Schnittwahl). Mal sehen, ob ich durch Anpassung und ggf. ein Futter noch was retten kann.

 Verlinkt bei den Sewing Oscars und beim MeMadeMittwoch.  

Lg
Nria

Kommentare:

  1. Eine schön farbige, abwechslungsreiche Mischung zeigst du.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön nochmal dein Highights zu sehen, da hast du sehr zielgerichtet letztes Jahr schöne Sachen für dich ausgewählt. Deine Freude am Hobby liest und sieht man dir immer an, das ist schön! Bleib so bunt und vielfältig... LG Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner, vielfältiger Rückblick!
    Da ist schon einiges entstanden. Und 56 Knöpfe - ich verstehe sehr gut, dass dieses Stück einige Zeit gelegen ist! Ich wünsche Dir, dass es ganz bald wieder Tragegelegenheiten gibt!
    Alles Liebe von Jule

    AntwortenLöschen
  4. Sehr eindrucksvoll ist Deine Galerie - ich glaube ich habe in 2020 gar nicht so viel genäht, dass ich in jeder kategorie ein Teil auswählen könnte ;-) Das grüne Kleid und Dein Weihnachtskleid sind mir in bester Erinnerung, da passt wirklich alles ganz toll zusammen und zu Dir. Bin gespannt auf neue WErke! LG und alles gute für 2021! Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Wie spannend - Du hast völlig recht, eine amüsante Art des Rückblicks und alle Gewinner haben es verdient. Die Granatapfeljacke finde ich fast am besten, denn das Muster ist echt lässig und ich mag Granatäpfel nicht mal besonders und finde sie in der Küche eher überbewertet ;)

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  6. Das Gloria Kleid gefällt mir am besten. Es ist ein guter Schnitt für dich und der Stoff ist einfach schön. Holly gefällt mir auch ganz gut. Obwohl ich die Ahornjacke gar nicht schlecht finde, hoffe ich, dass du sie für dich noch retten kannst.
    LG Sue

    AntwortenLöschen