Dienstag, 26. Januar 2021

Jahresrückblick und Nähbilanz 2020 - Hana

Anfang 2020, als ich den Jahresrückblick für 2019 getippt habe, habe ich mich auf den 2020er-Jahresrückblick gefreut. "Vier Wochen in China gearbeitet" hätte doch echt gut geklungen, und "den Kontinent Europa verlassen" hätte sich beim Erstes-Mal-getan-Punkt doch super gemacht, ebenso wie "Trauzeugin gewesen". Im Gegensatz zur China-Chance, die leider einmalig war und nicht wieder kommt (mein Job ist ziemlich un-international), wird aber die Hochzeit zum Glück nachgeholt!

2020 zum ersten Mal getan? Hotelurlaub gemacht. Nächstes Mal aber doch lieber wieder im Ferienhaus und in großer Runde, Hotels überzeugen mich einfach nicht!
2020 leider gar nicht getan? Im Kino gewesen. Urlaub mit Freunden gemacht. Ach, ich denk lieber nicht weiter drüber nach.

2020 nach langer Zeit wieder getan? An einem Adventskalender-Wichteln teilgenommen. Und es war super!
Buch des Jahres? Su Klebold - Liebe ist nicht genug. Ein Buch der Mutter eines der Amokläufer von Columbine über ihren Sohn, die Zeit vor und nach dem Attentat. Message: Egal, wie sehr du dich um richtige Erziehung bemühst, egal, wie sehr du deinem Kind zeigst, wie sehr du es liebst - du steckst nicht drin, ein Schicksal wie ihres kann jeden treffen - verurteilt nicht die Eltern von Verbrechern! Fantastisch geschrieben, sehr reflektiert. Natürlich fragt sie sich, was sie hätte anders machen können - nicht viel -, hätte sie es verhindern können - wahrscheinlich nicht -, und analysiert, wie ihr Sohn zum Täter werden konnte.
Serie des Jahres? The Witcher war für mich die nahezu perfekte Fantasy-Serie und hat mich richtig begeistert. Downton Abbey hatte ich nie auf dem Schirm ... und besitze jetzt alle DVDs.
Brettspiel des Jahres? Haltet mich ruhig für zynisch, aber "Pandemie" von Pegasus Spiele hat mir im letzten Jahr echt viel Spaß gemacht.
Zugenommen oder abgenommen?
Teuerste Anschaffung?
Ein Lichthandschuh fürs Larp für fast 500 €. Wenn man kein Geld für Veranstaltungen ausgibt, hat man ja Geld für sowas übrig ...
Beste Anschaffung?

Beste Idee?
Einen Online-Fotokurs zu kaufen. Auch wenn ich noch recht wenig davon durch habe, komme ich endlich voran mit meinem Projekt "bessere Fotos machen lernen".
Film des Jahres? Kein Kino 2020! Ich wollte ja unheimlich gern ins Autokino, die interessanten Filme liefen aber immer dann, wenn wir keine Zeit hatten.
Larp-Veranstaltung des Jahres?
Tja, da nach unserer Veranstaltung Ende Februar nix mehr ging, war das wohl unsere eigene ... ist aber auch gut gelaufen und wir waren sehr zufrieden
 
Große Bodensee-Liebe!

Genäht 2020:
Für mich:
Gräser-Sweatshirt aus Lady Miro und Mrs. Klassik
Lady Tasja-Shirt mit Palmblätterpasse
Lady Tasja-Space-Kleid
Schnieke Wiebke mit Marmor-Print
Tinalisa Sally-Kleid in rot-schwarz
Van Gogh-Kleid nach Pattydoo Gloria
Bienchenkleid
Schnieke Wiebke mit Schuppenmuster 
Weihnachtskleid nach Lillestoff Fint


Für andere:
Zwillings-Traktorshirts
Stirnband
Per Anhalter durch die Galaxis-Box
Handstulpen
Halswärmer
Häkeletui in Buchform


Stoffbilanz 2020:
Vernäht:
40,85 m
Gekauft:
23,30 m
Abgegeben: 3,10 m
Insgesamt: + 14,45 m

Tja, da hatte ich doch Schlimmeres befürchtet, im Vergleich zu meiner Nähjahr-Flaute 2019 und vor allem dem Kaufen-als-Ersatzhandlung-für-Erlebnisse-Jahr 2020 ist das doch ein ganz ordentliches Ergebnis. Jetzt wird in die Hände gespuckt und weiter Stoff vernäht!

Keine Kommentare:

Kommentar posten