Donnerstag, 3. September 2020

Lady Tasja von Mialuna als T-Shirt - perfekt zur Stoffreste-Verwertung

Es war einmal ein Palmblätter-Jersey, in den ich mich auf den ersten Blick verliebt habe. Leider gab es einen klitzekleinen Haken: Es gab nur noch ein 25 cm-Reststück davon. Tja, das kaufte ich also und wartete auf einen Schnitt, der sich zur Verwertung eignete ...

Palmblatt-Glück

Nachdem ich mein Lady Tasja-Spacekleid genäht hatte, wusste ich: Der schöne Stoff reicht genau für die Passe. Also habe ich probiert, den Schnitt, der eigentlich als Pullover oder Sweatkleid gedacht ist, als T-Shirt zu nähen - und das hat prima funktioniert.


Für die Ärmelbündchen hat der Palmblatt-Stoff auch noch gereicht - fürs Halsausschnitt-Bündchen wollte ich eigentlich den unifarbenen Jersey verwenden, Nria hat mich aber überzeugt, das es aus Palmblatt-Stoff schöner aussähe. Habe ich also gemacht und bin sehr zufrieden.


Im Nachhinein bin ich mir nicht ganz schlüssig, ob ich nicht die Platzierung von Vorder- und Rückenpassen auf dem Stoff hätte umgekehrt legen sollen, weil die Rückenpasse eine durchgängig grüne Kante hat und die Vorderpasse etwas "angeknabbert" aussieht, weil an den Kanten im Schulterbereich blaue Musterteile verlaufen. Aber da ichs sowieso nicht mehr ändern kann, erkläre ich das lieber zum interessanten Detail.


Ich überlege auch noch etwas, ob das Shirt vielleicht noch ein Details im Hüft- oder Taillenbereich vertragen könnte als Ausgleich zur Schulterpartie, ein einzelnes aufgesetztes Palmblatt o.ä. ... was meint ihr?
Material: 0,25 m Palmblatt-Jersey, 0,8 m Uni-Baumwolljersey
Schnitt: Lady Tasja von Mialuna, Gr. 40
Änderungen: kurze statt langen Ärmeln genäht, Halsbündchen statt Kragen oder Kapuze
Nachnähpotential: Ist bereits eine Wiederholung
Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag.

Kommentare:

  1. Das Shirt in der Farbkombiation ist harmonisch hübsch geworden und bedarf meiner Meinung nach nicht unbedingt einer Änderung. Man könnte vielleicht die Passe mit grün an der Kante absteppen wegen dem "Angeknabberten", aber eigentlich ist das gar nicht so augenfällig. Und die Säumung auch mit grün machen durchgestylterweise? Viel Freude daran jedenfalls wünscht Regina

    AntwortenLöschen
  2. hej Hana,
    das shirt ist klasse geworden und steht dir prima- was für ein wunderbarer stoff... ich denke auch das shirt braucht nicht unbedingt eine änderung :0) hab noch ein schönes WE und ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde es ehrlich gesagt so lassen wie es ist. Es ist so schon ein Hingucker und braucht nicht noch ein Extra.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen