Donnerstag, 4. Juni 2020

Der Raglan-Schnitt für Raglan-Hasser: Lady Tasja als Weltraumkleid

Mit Raglan-Shirts haben Nria und ich ja so unsere Probleme: Schmale Schultern mit etwas mehr Oberweite ist in Raglan-Schnitten i.d.R. nicht vorgesehen, und die Schulterbreite ausreichend anzupassen bei dieser Schnittform ein mühseliges und unserer Erfahrung nach oft vergebliches Unterfangen. Was ärgerlich ist, denn zur Zeit werden ziemlich viele coole Raglan-Schnittmuster auf den Markt geworfen ...


Der Lady-Tasja-Schnitt hat zwar Raglan-Ärmel, im Schulterbereich darüber aber noch eine Passe. Bei einem gekauften Raglan-Pulli habe ich mal fast genau so eine Passe aufgenäht und mag es sehr - dieses Detail kehrt den "verschmälert die Schultern-Optik" von Raglanärmeln um und macht sie für Nrias und meine Figur deutlich besser tragbar.
Außerdem gibt es hier eine Schulternaht, so dass Anpassungen der Schulter viel einfacher möglich sind als bei klassischen Raglanschnitten.

Also, ran an den Schnitt!


Mein Hauptstoff ist Space-Sommersweat, von dem Nria übertrieben viel gekauft hat. Was mich freut, denn ich habe zwar ein (gekauftes) Sommerkleid mit Weltraummotiv, aber ein Space-Winterkleid fehlte mir noch in meiner Sammlung.


Die erste Anprobe ergab: Die Schulterpartie ist super, so gut hat noch nie ein Raglan-Schnitt bei mir gesessen!


Im Schnitt enthalten sind (relativ kleine) Taschen - immer toll bei Kleidern - und verschiedene Kragen- und Kapuzenvarianten.



Was vielleicht stören wird: Die Passe ist aus Wintersweat, der Kragen relativ warm, der Rest des Kleids aber eher dünn durch den Sommersweat. Ich werde ausprobieren, wie gut sich das Kleid bei welchem Wetter tragen lässt, ggfs. tausche ich Passe und Kragen aus. Bis dahin gefällt mir immerhin der Look ziemlich gut!
Material: 1,3 m Space-Sommersweat, 0,25 m Uni-Sweat, kleiner blauer Uni-Jerseyrest
Schnitt: Lady Tasja, Gr. 40 (Version mit Wickelkragen)
Änderungen: Saumbündchen weggelassen, stattdessen Torsoteil um 8 cm verlängert; Ärmel gekürzt
Nachnäh-Potential: Aber hallo!


Eine schöne Zeit wünscht
Hana

Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag.

Kommentare:

  1. Danke fürs Vorstellen dieses Schnittes, denn vernünftige Raglanschrägungen anzupassen kann in der Tat ganz schön nervig sein. Cooler Stoff.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist wahnsinnig toll und die einfarbige Passe passt (pun intended) wunderbar dazu und strukturiert den etwas unruhigen Stoff sehr gut.

    AntwortenLöschen