Mittwoch, 2. Dezember 2020

Fisch oder Drache? Schnieke Schuppen für Hana

 Den Wintersweat mit Schuppenmuster von Dresowka habe ich gekauft, um ein Sweatshirt draus zu nähen, ich hatte schon ein genaues Bild vor Augen. Aber als ich den Stoff dann vor mir liegen hatte, habe ich mich nicht mehr so richtig in einem Schuppen-Sweatshirt gesehen ... ich habe schon überlegt, den Stoff weiterzugeben, als der Plan eines zweiten Schnieken Wiebke-Sweatblazers aufkam.


Nach den drei vorherigen Versionen im Marmor-Look, schlicht Blau und mit Blütenmuster ist diese unsere erste Version, bei der die Teilungsnähte auch zur optischen Unterteilung genutzt werden - das prägnante Schuppenmuster gefällt mir besser, wenn es etwas unterbrochen wird, daher die unifarbenen Seitenteile. 


 Außerdem ist es unsere erste Schnieke Wiebke mit Taschen (und ich weiß gar nicht, wieso wir bisher keine aufgenäht haben - die sind doch super?)!

 


Wegen der geschwungenen, körperangepassten Nahtführung ist eine optimale Musterfortführung nicht möglich, man muss sich entscheiden, an welchen Stellen das Muster passen soll und wo es dann zwangsläufig nicht passt. Da war ich doch ganz froh, zumindest bei den Seitenteilen nicht drauf achten zu müssen!


So schön warm er gerad auch ist: Ganz optimal ist dicker Wintersweat wie der von Dresowka allerdings nicht für diesen Schnitt: Durch die Belege aus gleichem Stoff werden die Säume recht dick, gerade am Revers ist das nicht so schick wie bei den Modellen aus dünnerem Material. Ich überlege noch, ob ich hier noch knappkantig absteppe (aber im Moment siegt noch die Faulheit).

Und ihr so - haben wir euch so langsam mal von der Schnieken Wiebke überzeugt, oder steht sie etwa immer noch nicht auf eurer Näh-Liste?

Schnitt: "Die schnieke Wiebke" von Echt knorke, Gr. 38
Material: Schuppen-Wintersweat von Dresowka; blauer Uni-Wintersweat
Änderungen: Kanten verstürzt statt offenkantig zu arbeiten
Nachnähpotential: Bereits nachgenäht

Verlinkt beim MeMadeMittwoch


Kommentare:

  1. Bei den Taschen passt der Musterverlauf sehr schön, ich würde die vorderen Kanten vermutlich noch absteppen, aber verstehe auch, dass man sich dazu erstmal wieder aufraffen muss. Bei meiner letzten Jacke hat es mehrere Monate gedauert :D
    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Muster passt klasse zum Blazer, aber ich würd wahrscheinlich auch noch absteppen.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich ungewöhnliches Muster, das sich als Blazerjäckchen aber richtig gut macht-sehr hübsch.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ui, die ist jetzt aber so richtig gut geworden! Von der Variante Marmor war ich irgendwie nicht so 100%ig überzeugt, aber Schuppen + Unistoff gefallen mir echt. Ganz besonders schick finde ich damit den Kragen. :-)
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  5. Diese Wiebke überzeugt total! Der Stoff ist ja auch cool! Ich finde das color blocking auch sehr passend. Ich glaube ich brauche auch mal eine... LG Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Der Schnitt ist wirklich toll an Dir! Und die Stoffwahl gefällt mir. Sehr cool so wie Du ihn trägst. Da würde ich auf Drache tippen und nicht an Fisch denken ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  7. Tolles pattern matching an den Taschen. Der unifarbene Stoff dazu war eine gute Wahl, das wirkt sehr gut. Vor allem am Kragen.

    AntwortenLöschen
  8. Schicke Jacke. Wenn Du Dich aufraffen kannst, würde ich auch das Absteppen empfehlen.

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen