Mittwoch, 22. Januar 2020

Jahresrückblick und Nähbilanz 2019 - Hana

2019 zum ersten Mal getan?
Einen Reisepass beantragt.
2019 leider gar nicht getan? 
Plätzchen gebacken! Sehr, sehr traurig. Das muss 2020 nachgeholt werden. Doppelt und dreifach.
2019 nach langer Zeit wieder getan? 
Historische Tänze getanzt. Hier in der Gegend findet regelmäßig ein Tanztraining statt, leider schaffen wir es nie hin und ich komme nur selten auf Larp-Veranstaltungen dazu ... 
Buch des Jahres?
Die Pentalogie "Lady Trents Memoiren" hat mich zum Jahresende total begeistert. Die Buchreihe "The Expanse", die Vorlage zur gleichnamigen Serie, fand ich auch toll - kein Wunder, ich liebe auch die Serie.
Serie des Jahres? .
Das ist sehr einfach: Chernobyl. Selten hat mich eine Serie so tief beeindruckt, ich habe sogar nachts davon geträumt.
Film des Jahres?
2019 war ich ziemlich wenig im Kino, es stehen nur 4 Filme zur Auswahl. Am besten davon gefallen hat mir Captain Marvel - ein Film, von dem ich nichts erwartet hatte (wer hält es bitte für eine gute Idee, eine Comicfigur nach der Comic-Herstellerfirma zu benennen?!) und ziemlich positiv überrascht wurde!
Larp-Veranstaltung des Jahres?
Bombastisch gut war keine Veranstaltung, aber das Geiranger-Herbstcon mit Flüstern aus den Wänden hat mir doch gut gefallen.
Zugenommen oder abgenommen? 
Wieder zugenommen. Der Herbst war vollgepackt und stressig, und ich bin ziemlicher Stressesser - und in der Weihnachtszeit hat mir schlicht etwas Disziplin bei all dem leckeren Süßkram gefehlt.
Teuerste Anschaffung?
Nichts teures gekauft 2019. Nur lauter Kleinkram, summiert sich auch ...
Beste Anschaffung? 
Mein Rasierhobel. Es ist mir völlig schleierhaft, wieso ich über ein Jahrzent lang so ein olles Plastikding verwendet habe. 
Dinge, auf die ich hätte verzichten können:
Ein Job-Tief im Frühling. Mittlerweile läufts zum Glück wieder prima!

Selbstgenäht 2019 (außer Larp):

Schwalben-Poloshirt
Schiffchen-Elise
Pulli mit trötenden Weihnachtsmännern


Selbstgenäht fürs Larp (erwähnenswertere Projekte):

-

Selbstgenäht für andere:  
 

Fuchspanel-Kindershirts
2 Larp-Hemden für den Liebsten
Larp-Stola für den Liebsten
Panda-Kindershirts
Herolds-Tappert aus Seide
Ritter-Surcot für den Liebsten



Stoffbilanz:
Gekauft: 20 m
Vernäht/verkauft: 11,25 m
Insgesamt: +8,75 m
+ 5 m Larp-Stoffe, die ich mangels Larp-Nähereien im letzten Jahr extra zähle, also summiert + 13,75 m

Resümee:
Huiuiui ... leider war 2019 aber auch ein wirklich maues Näh-Jahr für mich. Da wünsche ich mir für 2020 aber eine deutliche Besserung!

1 Kommentar:

  1. hej hana,
    nicht aufgeben, das wird schon wieder :0) deine bilanz sieht doch trotzdem ganz gut aus...die kindersachen sind so süss geworden! und das schwalbenshirt finde ich auch sensationell. Ich hab leider auch zugenommen und bin seit dem 1. januar auf dem abnehmtrip :0) ich hab die klamottennäherei doch etwas zurückgestellt, bis ich wenigstens etwas mehr form habe :0) sonst näh ich mir lieblingsteile und kann sie dann nicht mehr tragen.ich bin auch stressesser und besonders süsses schlägt bei mir zu buche :0( da wünsch ich dir beruflich alles gute und dieses jehr wird bestimmt mehr genäht! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen