Mittwoch, 18. Juli 2018

6. Bloggeburtstag - Kirsch-Quark-Streuselkuchen (Dänemark-Version)

Happy Birthday, Blog - dich gibt es jetzt schon 6 Jahre! Es sind inzwischen über 800 Beiträge, immer noch jedes Jahr mehr als im vorherigen (mal sehen, wie lange das so bleibt) und immer noch sind wir mit Begeisterung dabei.

Natürlich besonders, wenn es Geburtstagskuchen gibt.

Einer unserer Lieblingskuchen ist der Kirsch-Quark-Streuselkuchen. Gar nicht so aufwändig, aber sehr lecker!

Allerdings halten wir uns gerade in Dänemark auf (yay!) und da ist es mit gewissen Zutaten so eine Sache. Dass es mit Quark schwierig sein könnte, war uns klar, aber dass man keine Kirschen im Glas bekommt, ist doch nicht so selbstverständlich (wir waren dank Ulrike vorgewarnt und im Supermarkt nur noch von der Nichterhältlichkeit von Sellerie überrascht, die brauchten wir aber nicht für den Kuchen).
Eigentlich sollte Hana also Quark und Kirschen aus Deutschland importieren, das hat aber irgendwie nicht funktioniert und deshalb wurde umdisponiert!


Fällt ein bisschen auseinander beim Anschneiden ...

Unser üblicher Kirsch-Quark-Streuselkuchen ist also diesmal ein Blaubeer-Skyr-Streuselkuchen. Warum nicht mal was Neues probieren!


Zutaten
Für den Teig:
- 150 g Butter
- 150 g Zucker
- 1 Eigelb
- 1 Messerspitze Zimt
- 300 g Mehl

1 Glas Schattenmorellen (ca. 300 g Blaubeeren, Darreichungsform egal)

Für die Füllung:
- 3 Eier
- 500 g Magerquark (Skyr)
- 100 g Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- 1 Pck. Zitro-Back
- 2 EL Grieß
- 1 TL Backpulver
- 1 Eiweiß

Zubereitung:
1. Backofen auf 175° (Umluft) vorheizen.

2. Für den Teig Butter, Zucker, Eigelb, Zimt und Mehl zu Streuseln verarbeiten. Den Boden der Springform (26-28 cm) fetten, 2/3 der Streusel hineingeben (1/3 für die Streusel aufheben) und gut andrücken.

3. Für die Füllung Kirschen (oder Blaubeeren) abtropfen lassen, Eier trennen. Quark (Skyr), Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Zitro-Back, dann auch Backpulver und Grieß mit verrühren. Gesamtes Eiweiß sehr steif schlagen und unterheben.

4. Kirschen (Blaubeeren) gleichmäßig auf dem Teig verteilen und Quarkmasse darüber streichen. Restliche Streusel darüber verteilen. Ca. 60-70 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachbacken in welcher Variante auch immer!

Lg
Hana und Nria

Keine Kommentare:

Kommentar posten