Mittwoch, 3. März 2021

Schneeflockenkleid - Mod. 121 aus der Burda 01/2021

Mal wieder ein Kleid, für das ich am Erstverkaufstag der Burda Style in den Laden gerannt bin - zuletzt ging es mir so beim asymmetrischen Dinokleid. Das trage ich übrigens leider nicht oft, was an den unterschiedlichen Stoffen liegt; vielleicht werde ich es doch noch aufteilen und zwei verschiedene Teile aus jeweils passenden Stoffen draus machen ...

So ein Glück, dass für kurze Zeit das passende Wetter war!

Bei diesem Kleid besteht die Gefahr dagegen nicht, da gibt's keine Unterteilung. Es ist ein recht schlichtes, ausgestelltes Langarmkleid mit Schalkrageneinsatz und hat mich schon beim ersten Blick in der Vorschau begeistert. Außerdem ist es so eine schöne Zahlenkombi: Modell 121 aus der Burda 1/21. 

Ja, die hintere Mittelnaht durchbricht das Muster. Nein, das stört mich kein Stück.

Dafür habe ich mir einen Jersey mit Schneesternmuster von Swafing ausgesucht, musste die Menge aber blind bestellen, weil das Heft zum Bestellzeitpunkt noch gar nicht erhältlich war (aber der Stoff war grad reduziert weil Black Friday-Woche *hüstel*). 1,50 m habe ich bestellt, um später zu sehen, dass im Heft 2 m als Stoffverbrauch angegeben sind. Hoppla! Aber was ich ebenfalls nicht wusste, war, dass der Jersey mit 1,60 m Überbreite hat - daher hat die Menge exakt gereicht! Nach dem Kürzen hat sie noch besser gereicht ;)

Jetzt hab ich extra meine Schneeflockenhaarspange getragen. Sieht man fast gar nicht.

Glück muss der Mensch haben :D Es wäre zwar durchaus möglich gewesen, ein Schnittteil umzudrehen, weil Schneeflocken ja symmetrisch sind, allerdings sind die Flocken schräg angeordnet, nicht exakt übereinander. Hätte ich im Notfall schon gemacht, wäre halt nicht perfekt gewesen. 

Detailfoto!

Ein bisschen knifflig sind solche Stoffe schon. Vor einigen Jahren haben Hana uns über das Selbernähen von Bauchtanzkleidung informiert und wenn wir eine Sache daraus mitgenommen haben, dann: Hüte dich davor, kreisrunde Elemente mittig auf der Brust zu platzieren! Das sieht einfach ... seltsam aus. Gilt natürlich am meisten für runde Muster, die eher sporadisch auf dem Stoff verstreut sind, oder kleine Einzelteile (wie eben BHs/Bustiers), aber auch bei dichter gemusterten Stoffen achte ich darauf. Hier war das so ziemlich unmöglich. Aber ich habe zumindest versucht, keine Schneeflocke mittig über dem Brustpunkt (also dem Nippel) zu platzieren ;) 

Schalkrägen sind super.

Das Nähen war an sich nicht schwierig. Ich habe nur partout die Überlappung nicht richtig hingekriegt; eigentlich sollte das obenliegende Teil genau an die Naht des unteren stoßen. Aber ich hab dreimal aufgetrennt und trotzdem 1-2 mm Abstand. Na ja, beim nächsten Mal. Vorerst habe ich keine Lust auf einen vierten Versuch.

Aber was soll ich sagen? Ein toller Schnitt. Trotz fehlender Abnäher. Aber bei dem wilden Muster sieht das eh keiner :D

Schnitt: Kleid 121 aus der Burda Style 01/2021, Gr. 40
Material: Jersey "Jesse" mit Schneeflocken von Swafing, in "Brombeere"
Änderungen: Rockteil um 4 cm gekürzt, Ärmel um 7 cm gekürzt, Schultern um 1,5 cm verschmälert
Stoffverbrauch: 1,50 m (ungekürzt und 1 Kleiderteil umgedreht, sonst 1,80 m bei X m Stoffbreite)
Nachnähpotential: Ja!
Verlinkt beim Me Made Mittwoch.

Lg
Nria

Kommentare:

  1. Das ist ja schick! Den Kragen mit den beiden Knöpfen finde ich besonders gut. Und dann noch der schöne Stoff - ganz große Klasse! :-)
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  2. wow! was für ein superschicker kragen, der stoff ist auch klasse. Die spange hab ich gleich entdeckt, alles passt prima zusammen und steht dir ganz toll. uiuiii so viel schnee, seufz, wie toll! übrigens, morgen zeige ich den hammer....star wars fans aufgepasst *kicher* ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was für ein toller Stoff. Und dann hat auch noch das Wetter so gut mitgemacht. Dein Kleid sieht wirklich sehr schön aus! Stoff und Schnitt passen gut zusammen. Die paar Nähte, die das Muster unterbrechen, stören aber nicht weiter.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid steht Dir, der Schalkragen sieht richtig gemütlich aus. Mir gefällt auch sehr der Stoff, so tolle Schneesterne auf dem roten Untergrund. Hoffentlich gibt es genug kalte Tage, um es zu tragen. LG Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht sollte ich auch mal einen Schnitt nach der Zahlenkombination auswählen. Bei dir war es jedenfalls ein voller Erfolg, das Kleid passt wunderbar zu dir. Mit dem Schnitt könnte man sich sicher auch ein schickes Oberteil konstruieren. Der Kragen gefällt mir sehr gut. LG Sarah

    AntwortenLöschen