Donnerstag, 25. Juni 2020

Mirabeth mit Blättermuster

Wenn ich einen Schnitt zum dritten Mal nähe, ist er definitiv gut. Dieses Kleid habe ich eher zum zweieinhalbten Mal genäht - ich habe das Oberteil von "Elisabeth" (Konfetti Patterns) mit dem Rock von "Mira" (Pattydoo) kombiniert. Diese Kombi habe ich schon beim Zuckerstangenkleid verwendet; die beiden Kleider habe ich jeweils auch schon einzeln genäht (also unkombiniert).

Das unten lose Taillenband macht die Raffung erstaunlich vorteilhaft.

Das Zuckerstangenkleid ist aus Sommersweat, aber ich wollte noch eine Jerseyversion. Dieser hier stammt von Hana - sie hat ihn neulich bestellt, aber live gefiel er ihr doch nicht so gut. Also habe ich ihn abgestaubt!

Mit ausgestelltem Rockteil gefällt mir das Kleid besser als mit geradem.

Der Jersey ist royalblau und mit hellen Blätterkonturen bedruckt. Blättermuster liebe ich einfach!
Den Schnitt Elisabeth auch - mit V-Ausschnitt (den ich deutlich entschärft habe, eigentlich geht der Schlitz viel tiefer) und einem irgendwie sehr schmeichelhaften Taillenband, das über dem Ansatz der Raffung liegt.

Obligatorische Rückansicht.

Eigentlich hat die Elisabeth einen gerade geschnittenen Rock, aber ich finde A-Linie viel vorteilhafter und habe daher den Mira-Rock angesetzt (der beim Originalkleid in Falten liegt; ich hab ihn einfach gerafft).

Charmant schief abgesteppter Beleg.

Der Ausschnitt hat einen Beleg, der bei diesem Material wirklich vorwitzig war und immer rausgucken wollte, daher habe ich ihn kurzerhand festgesteppt. Beim Schlitzende quasi blind (der Schlitzbeleg wird bis zur Taillennaht fortgeführt, daher sieht man das Schlitzende nicht), das ist ein klein wenig schepps, aber das ist charmant und fällt durchs Muster nicht auf.

Super Sommerkleid!

Mein Fazit? Ein super Sommerkleid! Für Taschen war ich ärgerlicherweise zu faul; ich hatte beim Nähen noch drüber nachgedacht. Vielleicht füge ich noch nachträglich welche ein.
Schnitt: Oberteil vom Kleid "Elisabeth" (Konfetti Patterns), Rockteil vom Kleid Mira (Pattydoo), Gr. 40
Material: Leichter Baumwolljersey
Änderungen: Ausschnittschlitz verkleinert; vermutlich wie üblich Schultern verschmälert, außerdem Ärmel gekürzt
Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag.

Lg
Nria

Kommentare:

  1. Das ist schön! Du hast Recht, mit ausgestelltem Rockteil wirkt das wirklich gut. Vielleicht könnte für meinen Geschmack die Taille 2 oder 3 cm tiefer sitzen, aber das denke ich mir nur gerade so. Kann gut sein, dass das gar nicht hinkäme.
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, die Taille sitzt etwas zu weit oben. Vermutlich waren die Stoffe, die ich bisher fürs Elisabeth-Kleid verwendet habe, etwas längs-elastischer, da ist mir das nämlich nicht aufgefallen, sonst hätte gleich ich etwas Länge zugegeben.

      Löschen
  2. Wer ein bißchen weibliche Formen hat ist mit der A-Linie besser bedient.
    Das Kleid sieht gut aus und hat eine schöne Farbe.
    Im Gegensatz zu Centis Meinung würde ich die Taille so lassen oder eher etwas höher setzen, damit das Rockteil besser fällt. Vorn ist es meiner Meinung nach o.k., aber hinten dürfte es höher besser sein, meine ich...aber ich bin keine Fachfrau....
    LG
    Susan

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Kleid. Das würde ich genaus so auch sofort anziehen. LG Julia

    AntwortenLöschen