Donnerstag, 22. April 2021

Rückseitige Rakete - Regenbogenkleid von Manjipuh

Das Regenbogenkleid von ManjiPuh ist ein ziemlich gehypter Schnitt. Kein Wunder, die schräge Unterteilung zusammen mit dem zipfeligen Saum (und der optionalen spitz-geringelten Kapuze) macht schon was her!

Regenbogenkleid, leicht vom Winde verweht.

Der Einführungspreis war sehr niedrig und ich habe zugegriffen (und den Schnitt dann plotten lassen).
So 100% begeistert bin ich aber nicht:
Die Größentabelle ist eher fragwürdig - bis zu 8 (!) cm Spanne pro Größe, das sind üblicherweise 2 Größen; im unteren Bereich einer Größe hat der Schnitt an der Brust Mehrweite, im oberen Bereich Minusweite. Kann mir das mal wer erklären? Das ist nicht gerade vertrauenserweckend, was die Konstruktion betrifft ...

Es ist wirklich sehr zipfelig.

Die Anleitung ist ganz okay, aber man hätte vielleicht nicht unbedingt einen schwarzen Stoff nehmen sollen ... ich verstehe sowieso nicht, warum Hersteller/-innen von Indieschnittmustern nicht zumindest ein bisschen darauf achten, welchen Stoff sie für ihr Anleitungsobjekt verwenden. Aber na gut, ich bin sowieso nicht wirklich drauf angewiesen.

Nach dem richtigen Stoff habe ich eine Weile gesucht und mich dann für den Sommersweat "Farbexplosion" von Schöne Textilien entschieden, den ich schon lange haben wollte. Einmal in Royalblau, einmal in Marine, damit man einen Kontrast hat. Und kombiniert mit einem Raketenpanel, das genau zu dem Stoff passt.

Ich hätte es hinten mal glattziehen sollen ...

Leider war der Druck auf dem Panel ein klein wenig zu groß, um auf die Vorderseite zu passen (tieferer Halsausschnitt und schräge Teilung sind dafür keine gute Kombination!). Aber auf der Rückseite ists ja auch schön. Das Panel ist zu schmal für ein Oberteil für einen Erwachsenen, aber ich habe einfach eine Teilung eingebaut:

Die Teilung ist wegen des Stoffmusters praktisch unsichtbar - hier kann man sie erahnen.

Bisschen Zusatzaufwand, aber so lässt sich das Panel super einnähen.

Ich habe eine bogenförmige Teilung gemacht, weil es so die Optik von formenden Nähten hat.

An der Seite ergibt sich eine hübsche Zackenoptik:


Hier sieht man die seitlichen Zacken noch etwas besser. Und ja, war windig.

Beim Saumbesatz habe ich die Anleitung gar nicht verstanden; ich habe mir dann Ergebnisfotos angeschaut und mir so die Konstruktion erschlossen (erst näht man den Beleg an und bügelt ihn nach innen, dann legt man die Oberkante des kontrastfarbenen Besatzes an die noch unvernähte jetzt obere Kante des Belegs, steckt alles am oberen Rockteil fest und fixiert die Oberkante des Belegs gleichzeitig mit dem Besatz am Rockteil mit einer Naht, das ist die breite Naht, die man auf dem dunklen Rockteil sieht).

Ohne Wind ist der Zipfelsaum etwas weniger dramatisch.

Es ist eine tolle Zipfelkapuze im Schnitt enthalten, die super zum Stil des Kleids passt, aber leider nicht zu meinem. Also habe ich es beim Rundhalsausschnitt belassen.

Beim Kürzen der Ärmel habe ich es etwas übertrieben, die waren mir hinterher um genau eine Saumlänge zu kurz. Ich habe dann den Saum wieder aufgetrennt und schmale Bündchen angenäht. 

Detailansicht.

Das Kleid gefällt mir super! Ja, mit FBA würde es besser sitzen, aber für ein Sweatkleid finde ich es gerade noch okay. Und es trägt sich wirklich toll :)

Schnitt: Regenbogenkleid von ManjiPuh, Gr. M
Material: Sommersweat "Farbexplosion" in Blau und Marine sowie passendes Raketenpanel
von SchöneTextilien
Änderungen: Ärmel stark gekürzt, Schultern um 1 cm verschmälert, oberes Rückenteil geteilt (um das Panel draufzukriegen)
Nachnähpotential: Definitiv vorhanden, aber dann lieber mit FBA.

Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag

Lg
Nria

Kommentare:

  1. Ein sehr eigenwilliger Schnitt, der voll zu dir passt! Die Idee das Rückenteil zu teilen, um das Panel vernünftig auszunutzen ist echt gelungen. Viel Freude damit :-)

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Kleid! In welchem Thema sich befindet, sieht man jedoch erst in der Rückenansicht. Vielleicht noch ein bisschen Sternenglitzer auf der Vorderseite?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glitzer ist nicht mein Ding, aber irgendein Spacemotiv könnte ich mir da schon vorstellen, wenn ich ein passendes finde. Bis jetzt ist mir noch nichts untergekommen, was zum Stil der Rakete passt und ich wollte nichts übereilen, aber irgendwas findet sich da bestimmt mal :)

      Löschen
  3. passt ja wieder wie die faust aufs auge, ich finde die stoffwahl supertoll. Jaaa, es würde noch schöner rauskommen, wenn die Stoffe etwas weichfliessender wären...tut dem ganzen aber wirklich keinen abbruch! ...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Kleid, das dir hervorragend steht. Die Schrägen Teilungen sehen super aus!

    AntwortenLöschen