Dienstag, 13. April 2021

KnickerSHO!cker von SHO!Patterns

Die Schnittmuster von Sho! haben die Bezeichnung "Indie-Schnittmuster" mal tatsächlich verdient: Sie sind oft ausgefallen, folgen aber immer einem bestimmten Stil und der ist nicht 08/15. 

Für den Alltag wären die Sachen für mich eher nichts, denn MEIN Stil ist das nicht. Aber zwei der Hosenschnittmuster haben es mir für Larpzwecke angetan, die Triangular Pants und die KnickerSHO!cker.
Beide Hosen haben eine ungewöhnliche Form und sind sowohl aus Jersey als auch aus Webware zu nähen, beide Schnittmuster habe ich während einer Rabattaktion gekauft und die Knickersho!cker jetzt auch genäht.

(ich zeige das Teil erstmal so, wie ich es im Larp tragen würde - Fotos der kompletten Hose samt Bund gibt es weiter unten ;))

Sitzt etwas zu tief, weil das Gummi zu weit ist. Aber die Falten sind schick!
 
Üblicherweise nähe ich Pluderhosen ohne Schnitt bzw. nach selbsterstelltem Schnitt. Hier haben es mir die Falten angetan sowie die Möglichkeit, die Hose auch mal aus Jersey zu nähen. Gebraucht hätte ich den Schnitt also eigentlich nicht, aber er war halt reduziert ...

Für die Triangular Pants gibt es für die verschiedenen Stoffarten 2 verschiedene Schnittmuster (beide sind im Ebook enthalten, man braucht sich beim Kauf nicht zu entscheiden), bei der Pluderhose gibt es nur einen Schnitt für beide Versionen.

Für die Jerseyversion ist ein Gummibund vorgesehen, für Webware gibt es einen Formbund (yay! Nieder mit dem geraden Bund!), der mit Druckknöpfen geschlossen werden soll. 

Seitenansicht. Ach ja, außerdem hatte ich keine passenden Schuhe zur Hand ...

Was mich bei dem Schnitt direkt nervt: Die "Maßtabelle", die diesen Namen eigentlich nicht verdient. Es steht nur ein einziges Maß, nämlich der Hüftumfang, und dann ist das auch noch ein Fertigmaß.

Ein Taillenmaß gibt es nicht. Selbst bei einer Jerseyversion wird der Formbund laut Anleitung mit Vlieseline verstärkt und ist dann nicht mehr dehnbar. Könnte dann nützlich sein zu sehen, wie weit er ist ...
Vor allem: Die Hose hat keinen Reißverschluss, man kann nur den Bund aufknöpfen und der sitzt ziemlich hoch. D.h. bei einer Webstoffhose brauche ich unbedingt das Fertigmaß des Bundansatzes, um zu sehen, bei welcher Größe ich denn mit dem Hintern durch den Bund passe!

Irgendwie erscheint mir das etwas undurchdacht.

Flatlay, damit man die Falten besser erkennt.

Was ich schön finde: Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Falten zu nähen, was Anzahl und Art des Zunähens betrifft. Dafür gibt es beschriftete (!!) Fotobeispiele in ordentlicher Größe im Ebook. Nicht so wie in anderen Ebooks, wo unten ein Haufen Bilder gezeigt wird, aber nirgendwo steht dran, welche Version das jetzt eigentlich ist ...

Mit weniger Falten passt allerdings der Formbund nicht mehr, nur noch der Gummibund.

Die Anleitung ist klar verständlich, nicht mit Fotos, sondern mit sehr gut erkennbaren Skizzen bebildert. Nur die Schriftart lässt m.M.n. zu wünschen übrig, die finde ich schwer lesbar (es ist eine breite serifenlose Schrift mit sehr dicht aneinanderstehenden Buchstaben).

Etwas unvorteilhaftes Foto, aber man sieht den Bund :)


Weil mir die oben geschilderte Maßtabellenproblematik etwas dubios vorkam, habe ich bei der hinteren Schrittnaht pro Seite 2 cm zugegeben, die Hose oben also um 4 cm erweitert. So kriege ich sie zumindest problemlos über die Hüfte. dementsprechend habe ich auch den Bund verlängert.
Ich habe übrigens einen geraden Bund genäht und ein Gummiband eingezogen. Das ist einfach flexibler, wenn sich das Gewicht verändert oder man verschiedene Kleidungskombinationen trägt (kommt im Larp ja vor).

Dummerweise ist mir das Gummiband deutlich zu lang geraten, obwohl ich es extra auf der passenden Höhe anprobiert hatte vorm Einziehen. Deshalb sitzt die Hose auf den Bildern nicht vernünftig - wird noch korrigiert.

Ansonsten bin ich aber zufrieden.

Schnitt: KnickerSHO!cker von SHO!Patterns, Gr. 40
Material: Baumwollköper
Änderungen: Oberes Hosenbein um ca. 3 cm gekürzt, unteres Hosenbein durch Maßteil ersetzt, rückwärtige Mittelnaht um ca. 2 cm pro Seite erweitert, "Gummibund" in der größten Größe zugeschnitten (weil Webware).
Verlinkt bei DvD.
 
Lg
Nria

Kommentare:

  1. Servus Nria,
    du kannst auf jeden Fall zufrieden sein, die Hose sieht total abgefahren aus! Danke fürs Zeigen beim DvD und lieben Gruß!
    ELFi

    AntwortenLöschen
  2. hej nria,
    der schnitt ist cool, mal was ganz anderes! und fürs LARP scheint mir das sehr passend zu sein.....ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Witzige Hose! Sie erscheint mir zum Tragen mit Stiefeln sehr geeignet. Auch die Farbe ist toll in Kombination mit dem naturfarbenen Hemd.

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie cool ist die Hose! Ich brauche dringend ne neue Hose die in meine neuen Stiefel passt. Ich glaub das Muster hole ich mir auch!

    AntwortenLöschen