Sonntag, 9. September 2018

7 Sachen mit Hochzeitsgasteinlage 36/2018

Immer wieder sonntags: 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.


Auf den letzten Drücker ein Hochzeitsgastkleid gekürzt. Vorher hatte ich einfach keine Zeit echt keine Lust!


Die bei Kunstlicht ausgesuchte Nagellackfarbe nochmal bei Tageslicht mit der Kleiderfarbe verglichen - puh, passt! Gelobt sei die Tageslichtlampe auf dem Schminktisch.


Den Rollsaumfuß ausprobiert, der der Maschine (2007 gekauft) beilag. Der erste Versuch brachte einen ganz ordentlichen Saum hervor. Die nächsten 300 Versuche habe ich das Füßchen leider nicht mehr eingefädelt bekommen ...


Ein Polaroid gemacht mit lustigen Fotobooth-Accessoirs (und selbstverständlich völlig unnützerweise das Polaroid geschüttelt, wie es der Brauch verlangt).


Eingekauft - das hab ich auch noch nie auf einer Hochzeit gemacht! Der Schriesheimer Mühlenhof (übrigens auch ein empfehlenswertes Restaurant, wenn ihr mal an der Bergstraße an der südlichen Grenze zum  Odenwald seid - das Essen war hervorragend), auf dem gefeiert wurde, hatte einen kleinen Selbstbedienungsstand und ich hab ein Glas Sauerkirschgelee mitgenommen. In Geschäften gibts das ja leider nur als Marmelade!


Bezettelte Luftballons losgelassen. Leider kam in just dem Moment ein Windstoß und die meisten der Ballons haben den Baum in einen Luftballonbaum verwandelt.


Die traditionellen Gästebuchgiraffen auf ein Gästebuchbildholzherz gemalt. Gar nicht so leicht auf 3 cm Größe! Aber ganz ehrlich: Auch wenn ich die Idee von Fingerabdruck-Bäumen, Holzherzen-im-Glasrahmen und sonstigen Wandbildern durchaus in ihrer ursprünglichen Kreativität zu würdigen weiß - aufhängen würd ich mir sowas nicht, ein klassisches Gästebuch wäre mir da liebe. Ich hoffe da immer, dass die Trauzeugen vorher gefragt haben, ob das Brautpaar ein Erinnerungs-Bastelbild zum Aufhängen haben möchte ...

Mehr 7 Sachen findet ihr bei Cherry's World - 7 Sachen-Sammlung.  

Kommentare:

  1. Das hab ich mir bei solchen Hochzeitsbasteleien auch schon gedacht - ein Buch, OK, das kann man ins Regal stellen und schaut vielleicht echt mal wieder rein, aber so Sachen zum Aufhängen wären auch nicht meins. Die kämen maximal in die Abstellkammer... oder in den Keller. :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste schmunzeln, weil du das Polaroid geschüttelt hast, hätte ich wohl auch gemacht.
    Liebe Grüsse,
    Regula

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab zu diesen Hochzeits-/Geburtstagsbasteleien auch ein gespaltenes Verhältnis. Ich weiß nicht, wie lange ich mir das wirklich aufhängen würde. Die Giraffen sind trotzdem niedlich.

    AntwortenLöschen