Dienstag, 1. August 2017

Was vom Juli übrig blieb (ab jetzt mit Link-Lieblingen)

Endlich wieder Stoffmarkt! Mit jeder Menge toller gekaufter Stoffe - wir sind vielleicht ein klein wenig eskaliert ... Plus toller Spieleabend. Und Shoppingtag. Und auch wenn der In der Stoffstatistik das Out doch deutlich überwiegt, haben wir einiges selbstgemacht diesen Monat - über diesen Juli können wir wirklich nicht meckern!

Netzfunde im Juli:
Würfelteller basteln aus Zigarrenkisten auf Grüne Würfel
Welche Größe nehme ich? - Tipps zum Maßnehmen und Größenauswahl auf Tweed&Greet
Rechtliches zum Stoffekauf - habe ich eigentlich ein Widerrufsrecht bei Stoffen? Antworten gibts bei Beswingtes Allerlei
Cultural Appropriation: Whose culture is it anyway and what about hybridity? interessante Denkansätze zum Thema, finden wir sehr lesenswert

Für uns selbst genäht im Juli:
Zitronenkuchen-Untersetzer (das Motiv habe ich schon vor Jahren gestickt)
Wickelkleid Loures
Herbstsweatshirt
Pilgerlager-Pelerine
neues Larp-Bustier nach Simplicity 7543 (das alte hat nicht mehr gepasst :( )
warme knielange Larphose zum Drunterziehen
Space-Schlafanzug
endlich den letztes Jahr angefangenen Gambeson fertiggestellt!

Für andere genäht im Juli:
Wappenrock für Hanas Liebsten

Ein Kelch, sie zu knechten ... ach ne, das ging anders.

Angefangene Projekte:
Body aus einem T-Shirt
Blusenkleid "Irene"

Gescheiterte Projekte:
Shirt McCalls 7092. Ich wollte den Schnitt so lange haben und war so hoffnungsvoll - und dann hat er nicht gepasst. Das Oberteil (das mit den 10 Stofflagen an der Unterbrustnaht) warf immer Falten und stand am Ausschnitt weit ab, aber mit jeder Anpassung wurde der Sitz immer schlechter statt besser. Ich habe traurig aufgegeben und beschlossen, es nach dem gleichen Prinzip wie das Fuchsshirt aus Schnittquelle "Bayreuth" zu retten, mit einem Einsatz mit Wiener Nähten.

Ich weiß, auf dem Foto siehts ganz gut aus. Real sieht man die Passformmängel leider sehr deutlich.

Neue Schnittmuster, Anleitungshefte und Bücher:
Body von Sewara - ich will Bodys nähen, hab keine Lust, einen meiner Bodys abzupausen, stattdessen 2,90 € gut investiert.

Stoff gekauft: 25,15 m: 2 m Kirsch-Webstoff, 1 m grüner Sweatstoff, 50 cm grüner Webstoff, 1,2 m Stoff mit beschichtetem Muster, 1,6 m Muster-Jersey (Schafe, Space, Regenwolken)
2 m Anker-Batist, 1,5 m Wolkenjersey, 1 m Wolken&mehr-Jersey, je 0, 5 m Wellen- und Streifenjersey, 1 m Dinosaurier-Jersey, 0, 5 m royalblauer Wollstoff, 4 m Backsteinmuster-Baumwolle, 2 m Baumwollstretch, 1 m Bötchen-Wachstuch, 2,7 m rote Viskose, 0,5 m Blumenspitze-Jersey, 0,65 m geometrisch gemusterter Jersey
Stoff vernäht: 8,8 m: 1,5 m Wolkenjersey, 0,5 m Blätterjersey, 1 m grüner Sweat, 40 cm Geometrie-Jersey, 0,35 m blaue Wolle, 0,35 m blaues Leinen, 0,7 m weißer Leinenrest, 0,7 m weißer wollähnlicher Stoffrest, 2,7 m rote Viskose, 0,6 m Jersey mit Space-Motiven

Knöpfe vernäht: 4 (juchu, endlich mal wieder! Und für 5 der neuen Stoffmarkt-Knöpfe hab ich auch schon ein Kleid in Sicht ...)

Wir freuen uns im August auf: 
Das jährliche Großcon Epic Empires steht an und wir werkeln fleißig. Hoffentlich versinken wir nicht so im Schlamm wie die Drachenfest-Besucher ... ein Pen&Paper-Termin steht auch an und wir sind wild entschlossen, dass unsere Stoffstatistik im August ein Plus auf der Vernäht-Seite hervorbringt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten