Mittwoch, 29. August 2012

Tauschticket

Seit mehr als fünf Jahren bin ich bei der Online-Tauschbörse Tauschticket angemeldet. Dort werden keine digitalen Medien getauscht, sondern echte, und nicht nur Medien, sondern so ziemlich alles - Bücher, CDs, DVDs, Spiele (Computer- und Brettspiele), Kleidung und "Alles Mögliche".

Das funktioniert so:
1. Man bietet einen Artikel an. Man beschreibt ihn, gibt an, wieviele "Tickets" (1-5) man dafür haben möchte und stellt ihn in der passenden Kategorie ein.

2. Jemand möchte den Artikel haben und klickt auf "Anfordern". Dafür erhält der Anbieter die geforderte Anzahl Tickets und Tauschticket bekommt 49 Cent Tauschgebühr (man zahlt vorher ein entsprechendes Tauschguthaben ein, z.B. 5 €, das reicht für ein paar Tauschvorgänge).

3. Der Anbieter hat 7 Tage Zeit, den Tausch zu bestätigen. Tut er das nicht (z.B. weil der angebotene Artikel mittlerweile leider vom Hund gefressen wurde), bekommt der Anforderer Tickets und Geld zurück. Wenn er bestätigt (was der Normalfall ist), sollte er den Artikel zeitnah verschicken, sodass er binnen 14 Tagen den Empfänger erreicht.

4. Ist der Artikel eingetroffen, wird der Anbieter vom Anforderer bewertet, dazu hat er 6 Wochen (ab Bestätigung) Zeit. Ist alles ok, gibt man 5 Sterne.
Nach 6 Wochen bekommt der Anbieter automatisch eine 5 Sterne-Bewertung vom System.
Ist der Artikel nicht angekommen (bei der Post geht nunmal leider ab und an etwas verloren), vergibt man 0 Sterne und soll man das System anschreiben und die Tauschgarantie in Anspruch nehmen, dann gibts die Ticket zurück (der Anbieter behält seine Tickets aber).

Tipps:
- am besten laufen natürlich aktuelle Artikel, aber auch das 10 Jahre alte Buch kann noch einen Interessenten finden

- wichtig dafür ist eine genaue Beschreibung der Artikel (bei Büchern: Knicke im Buchrücken und anderswo, Flecken, angestoßene Ecken, ist der Schnitt noch gerade oder hat er vom Lesen Schieflage, Flecken, ganz wichtig: Raucherhaushalt oder nicht ...; bei CDs Kratzer, bei Kleidung Maßangaben usw.), am besten mit Foto des Artikels (teilweise geht auch Scannen)

- realistische Preisvorstellungen! Es gibt keine offiziellen Angaben zum Wert eines Tickets und jeder sieht das etwas anderes. Wer von Anfang an dabei war (vor Jahren hieß es noch Buchticket, man konnte nur Bücher tauschen und alles kostete 1 Ticket), sieht oft immer noch 1 Taschenbuch, also ca. 10 €, als Wert für ein Ticket an, viele aber auch nur 5 €, manche gar nur ein paar Cent ... wenn man den Artikel dauerhaft nicht loswird, ist er wohl zu teuer und man sollte den Preis senken.

- für Tipps und Hilfe gibt es ein nettes Forum, man findet den Button links neben "Mein Tauschticket"

- das Wichtigste: freundlich und sachlich bleiben! Sowohl in den PNs als auch bei der Gegenbewertung (man kann als Anbieter die erhaltene Bewertung kurz kommentieren). Bei den PNs, damit eventuelle Streitigkeiten nicht eskalieren. Bei der Gegenbewertung, weil die nur im eigenen Profil und nicht beim Anforderer angezeigt wird, d.h. wer ausfällig wird, schadet nur sich selbst. Und überhaupt - Freundlichkeit schadet nie und so macht es allen mehr Spaß.

Ich habe seit Anfang 2007 ausschließlich positive Erfahrungen gemacht, einen Haufen tolle Dinge ertauscht, viele nicht mehr benötigte Sachen losgeworden und ganz viel Geld gespart!

Wer interessiert ist, kann sich hier anmelden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten