Montag, 29. Februar 2016

Was vom Februar übrig blieb

Der Februar war für uns ein schöner Monat - wir haben viel Pen&Paper gespielt, haben ein tolles Wochenende bei Freunden verbracht und viele Kleidungsstücke verbessert und fertiggestellt. Hana hat zum ersten Mal einem Eishockeyspiel beigewohnt und kann jetzt mit Schlittschuhen bremsen! Und ein kleines Fotoshooting haben wir auch noch untergebracht. Zum Valentinstag haben wir lauter Karten an Freunde verschickt und viele ganz glückliche Rückmeldungen bekommen, das war super.

Für uns selbst genäht im Februar:
Eine Mass-Effect-P&P-Tasche
Aus zwei fertigen Flamingokleidern in Kindergröße wurde eins in Mondgröße!
Lauter UfOs:
Endlich ist das Fuchsshirt fertig!
Und eine Larp-Pelerine.
Endlich auch die Larp-Wendeweste.
Ebenso endlich: Ein Larp-Halswärmer.

Kaufkleidung verbessert - beim Nähen denkt man ja meist ans komplette Selbermachen, dabei kann man genauso gut aus doofer Kaufkleidung perfekte Kaufkleidung machen:
Statt billig aussehendem Clipverschluss mit komisch aufstehendem Schlitz ein dezenter Druckknopf
Komische 7/8-Puffärmel gekürzt
Eine Bluse in Wickeloptik, die es nur noch in Größe 44 gab, enger genäht.

Tschlüss, Clipverschluss!

Vielleicht werden die Ärmel noch nen Ticken kürzer ... aber schon besser als vorher

Man beachte den Bereich unter der Achsel!


Für andere genäht im Februar:

Doctor Who-Paper Piecing-Tasche mit TARDIS

Angefangene Projekte:
-

Gescheiterte Projekte:
Den Firefly-Bolero, den ich 2012 (!) angefangen habe und der seit Jahren eigentlich fertig in der Ufokiste lag, habe ich endlich für gescheitert erklärt und den Patch gerettet. Wahnsinnig ärgerlich: Ich habe zu steife Vlieseline für den Reverskragen verwendet und hätte den kompletten Bolero auftrennen und nochmal nähen müssen, um das zu korrigieren.
Aber er bekam noch einen Abschiedspost.

Neue Schnittmuster, Anleitungshefte und Bücher:
Handmade Kultur 1/2016 - enthalten ist ein Kleid mit französischen Abnähern und nach innen verschobenen Ärmelansätzen, das mir sehr gefällt :)

Stoff gekauft:
3m Frottee-Stretch
0,3 m blauer Baumwollwebstoff als Rest 
Stoff vernäht:
60 cm Stoffreste (ungefähr, das lässt sich so schlecht messen). Immerhin, Kleinvieh macht auch Mist! Als Bilanz mager, aber die vielen UfOs haben ja kaum neuen Stoff verbraucht.
Knöpfe vernäht: 4

Wir freuen uns im März auf:       
Endlich das verschobene Geburtstagstreffen. Solange verschoben, bis jetzt ein anderer aus der Runde Geburtstag hat. Prima, gibts mehr zu feiern! 
Und der schon traditionelle Osterbrunch geht in die nächste Runde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten