Sonntag, 13. August 2017

7 nach-Larp-Sachen 33/2017

Immer wieder sonntags ... 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Tag Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Nachdem wir die letzten Wochen so eifrig genäht und gebastelt haben, konnten wir diese Woche die Früchte unserer Arbeit genießen und all das Zeug auf der Larp-Veranstaltung Epic Empires benutzen. Wie immer ist Sonntag Abreisetag ...


 Nach einem Blick aus dem Zelt doch nochmal die Larp-Stiefel und nicht die Turnschuhe angezogen - so schlammig wie hier war es in unserem Lager zwar nur an wenigen Stellen, aber nass war die Wiese überall und manchmal muss man ja doch mal nen Schritt durch den Modder machen. Und die Larp-Stiefel müssen wir sowieso putzen ...


 Nach dem Abbauen der Allgemeingut-Aufbauten: Das eigene Zelt abgebaut. Links das von Hana und dem Liebsten, rechts das von Nria. Hier noch in aufgebautem Zustand.


Als dann doch die Sonne rauskam, an den Fehler vom letzten Jahr erinnert und eingecremt. Diesmal nicht nur das Gesicht, sondern auch die Arme.


Zwischendurch mit einem Einhorn gestärkt. Das Foto ist leider nicht scharf, aber aus Gründen, die ihr euch denken könnt, ist es zu keinem zweiten Foto davon gekommen ...


Einen Gepäckhaufen gemacht.


Das Auto geholt. Zwischendurch nochmal die Gelände-Karten mit dem Einbahnstraßen-System konsultiert ...
(Während der Veranstaltung darf man natürlich nicht mit dem Auto durch. Aber für An- und Abreise gibt es lauter Einbahnstraßen, damit man trotz zugeparkter Straßenränder noch durchkommt)


Zu Hause durchs Larpzeit-Magazin geblättert, von dem es zur Großcon-Saison jedes Jahr eine Gratis-Sonderausgabe gibt. Die enthält dieses Jahr einige interessante Artikel!

Eine Übersicht aller 7-Sachen-Beiträge findet ihr bei Grinsestern.

Kommentare:

  1. Boah, ein Gummieinhorn... was es alles gibt!
    Die Gepäckhaufen finde ich auch sehr beeindruckend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, die Einhörner waren von Katjes. In der Tüte waren auch noch Feen und Regenbögen :D

      Löschen
  2. aus dem selben Grund ist bei mir das Haferkeks-Bild unscharf... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. In meinem Kopf diese Stimme die ruft: Man kann die Schuhfarbe noch erkennen so schlammig kann das gar nicht gewesen sein xD
    Auf der anderen Seite hat das DF mein Verhältnis zu schlamm doch geprägt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, mit dem diesjährigen DF war's nicht zu vergleichen - und gerade im Pilgerlager gabs nur an ein, zwei Stellen überhaupt etwas Schlamm. Da kann man eigentlich nicht meckern, es war nur gerade genug Dreck für "die OT-Schuhe will ich nicht auch noch putzen" :D

      Löschen