Mittwoch, 4. Oktober 2017

Mein neues Großprojekt - Hogwarts-Wappen [WIP Teil 1]

Ich habe schon länger nichts gestickt, vor allem keine größeren Kreuzstichmotive. Aber ich hatte mal wieder so richtig Lust drauf - und nachdem ich mal wieder über das Hogwarts-Wappen von Crafts by Jo gestolpert bin (gesehen hatte ich es schon öfter), musste ich einfach sofort loslegen.

Die Vorlage ist von littlemojo und ist kostenlos (hurra! Aber seien wir mal ehrlich - bei so einem großen Projekt sind Stoff und Stickgarn viel teurer als eine Vorlage ...); man kann sie z.B. bei The Leaky Cauldron oder Lord Libidan runterladen.

Zuerst habe ich einen Stoff ausgesucht.
Dumm nur: Es war schon spät, nach 9 Uhr abends, und um diese Zeit irgendeine Handarbeit anzufangen, geht bei mir gerne schief ...
Ich hatte noch zwei große Stücke, beide zehnfädig. Also schnell die Größe ausgerechnet, den gleichmäßig gewebten genommen (der andere war Leinen, also etwas ungleichmäßig), passendes Stück abgeschnitten, versäubert und losgelegt.

Nach einer Viertelstunde schwante mir, dass da etwas nicht stimmte - nanu, das wurde aber ganz schön groß?
Mal schnell nachmessen und dann wurde mir klar: Ich habe in meinem Eifer vergessen, dass ein Kreuzstich über zwei Fäden gestickt wird und mein Stück Stoff dementsprechend nur halb so groß bemessen war wie nötig. Sehr ärgerlich; jetzt habe ich den Stoff umsonst zerschnitten und Stickstoffe sind sehr teuer - aber etwas weniger große Projekte haben immer noch Platz drauf, also kein Weltuntergang.

Dann habe ich also doch das Leinen genommen und nochmal von vorne begonnen.

Zwischenstand nach 4,5 Stunden: Die Umrandung des Wappens (die hat 3,5 Stunden in Anspruch genommen) und etwa die Hälfte des Initials; ich bin hier noch bei der Hin-Runde. Der Anfang dauert ja oft am längsten.

Ein Dreiviertel-H einsam auf weiter Flur ...

Und nach dem recht problemlosen Mittelteil sträubten sich die vier Segmente drumherum etwas; es ist immer knifflig, größere unregelmäßig geformte Umrisse zu sticken, wenn noch nichts drumherum vorhanden ist. Gerade bei so großen Formen verzählt man sich schnell und ich musste mehrere Stunden lang Fehler auftrennen und neu sticken. Am frustrierendsten waren die Fehler, nach denen ich ewig gesucht habe - das Korrigieren war gar nicht so das Problem ...

Der aktuelle Stand, nach 12 Stunden Sticken und 2,5 Stunden Auftrennen:

Jetzt hat's ein paar Segmente zur Gesellschaft bekommen.

Man glaubt ja gar nicht, dass die paar Umrandungen zusammen etwa acht Stunden gedauert haben ... ohne Orientierungspunkte muss man sehr viel zählen und kontrollieren.

Sieht jetzt etwas lustig aus mit den Ausbuchtungen und Zusatzstichen am Rand - die Tiere ragen ein bisschen über ihre Felder hinaus, das sieht sehr dynamisch aus. Weil sie deshalb mit der Umrandung verbunden sind, habe ich ein paar Kreuze schonmal gesetzt, das wird auch später die Platzierung erleichtern.

Als nächstes sticke ich die Umrandung des Wappens. Und dann kommen die ganzen Schnörkel, vor denen es mir schon etwas gruselt ...

Lg
Nria

Kommentare:

  1. Witzig, dass wir gerade parallel an Hogwarts-Wappen arbeiten. Ich habe mir allerdings nur Hufflepuff rausgegriffen und arbeite mit Rückstichen.
    Aber deine Vorlage gefällt mir auch sehr gut!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wirklich :D
      Die detaillierteren Vorlagen, die es für einzelne Häuser gibt, gefallen mir auch gut. Ich könnte mich bloß nicht für eins entscheiden, als mach ich gleich alle *gg*
      Bin mal gespannt auf dein Ergebnis!

      Löschen
  2. Das sieht schon echt gut aus. Ich hätte dafür nicht die Geduld.

    AntwortenLöschen