Dienstag, 1. April 2014

Blau, blau, blau sind alle meine Kleider ... [WIP]

... na ja, nicht alle. Aber die meisten sind tatsächlich blau. Deshalb bin ich heute mal innovativ und nehme .... Türkis!
Ich habe letztens eine Liste gemacht, um herauszufinden, ob ich überhaupt noch mehr Kleider brauche. Und dabei festgestellt: Ich habe sehr viele Hochsommerkleider, d.h. ärmellos oder mit Trägern.
Diese Form steht mir einfach am besten - allerdings ist der Hochsommer in Deutschland meist entweder sehr kurz oder gar nicht vorhanden. Blöd.

Deshalb werden jetzt verstärkt Kleider mit Ärmeln produziert!

Der amerikanische Shop, der die Schnittmustermarken McCall's, Butterick, Vogue und KwikSew vertreibt, hat ab und an Sonderaktionen, in denen die Schnittmuster je nach Marke ab ca. 2-3 $ zu haben sind (Vogue kostet etwas mehr; diese Schnittmuster sind aber auch regulär sehr teuer, bis zu 30 €).
Natürlich kommt noch Porto aus den USA dazu und wenn man inkl. Porto über 22 € kommt, muss man Mehrwertsteuer draufzahlen.
Selbst dann bekommt man die Schnittmuster aber für ca. 3-4 €. Regulär kosten sie um die 10 € (zumindest in Deutschland), man spart also trotzdem :)

Ich habe mir daher einen Schnitt gekauft, um den ich schon länger herumgeschlichen bin: McCall's 6742.


Mutige Farbe!


Ähnlich geschnittene Kleider habe ich bereits anprobiert und sie sahen gut an mir aus. Die Details gefallen mir auch sehr, also warum nicht mal ausprobieren? Durch die überschnittenen Schultern mit "Besätzen" hat man auch quasi kurze Ärmel. Und als ich letztens in einem meiner Lieblingsstoffläden war, hat mich sofort ein Stoff dafür angesprungen: Leuchtend türkisfarbenes Leinen in etwas dickerer Qualität. Passt sehr gut zum Schnitt, finde ich - es muss ja nicht gleich neongelb sein wie auf dem Cover :D

Tolle Farbe! Eigentlich noch leuchtender.


Kürzlich habe ich mit einer Freundin eine Nähsession gemacht - sehr praktisch, bei anderen Leuten bin ich fleißiger als zu Hause, weil ich deutlich weniger bis keine Ablenkungsmöglichkeiten durch diverse Bildschirmgeräte habe.
Ich habe anderthalb Probeteile an zwei Tagen geschafft (und dazu noch zwei Schnittmuster komplett ausgeschnitten) und dazu noch fröhlich gebacken und nebenher Black Stories gespielt, das kann sich doch sehen lassen!
Das halbe ist das letztens bei den 7 Sachen präsentierte Rüschendings, das stelle ich aber später vor. Ich habe nämlich noch keine konkrete Stoffidee.

Aber das hier ist schonmal das Probeteil für das Hemdblusenkleid:

Die Puppe ist schlanker als ich, aber an mir noch nicht präsentabel!


Der Rockteil sitzt prima (wie immer). Das Oberteil hat vorn die richtige Länge, ist aber zu schmal - ich habe mehr Oberweite als vom Hersteller einberechnet, war aber zu faul für die FBA (Full Bust Alteration - Änderung für große Oberweite). Ich hatte nämlich keine Ahnung, wie das bei Schnitten ohne seitliche Abnäher und mit überschnittenen Schultern/angeschnittenen Ärmeln geht - aber auf das Hobbyschneiderin-Forum ist Verlass, dort war dieses PDF verlinkt: FBA-Anleitungen für verschiedene Schnittformen. Genau, was ich brauchte!
Hinten muss ich wie immer die Rückenpartie kürzen und an der Taille Stoff wegnehmen; ich habe entweder einen sehr kurzen Rücken (na gut, bin halt klein) und/oder ein leichtes Hohlkreuz.
Immerhin: Diesmal muss ich nicht noch die Schulterbreite verringern. Ein Schritt weniger, hurra!

Jetzt geht's dann mal ans Basteln.

Lg
Nria
P.S.: Dieser Beitrag ist aprilscherzfrei. Bin kein Aprilscherzfreund!

Keine Kommentare:

Kommentar posten