Dienstag, 23. Juli 2013

Von Kellerfund zu Faltenrock

In meinem Stoffschrank lag ein Stoff. Davor lag er im Keller. Ziemlich lange - 10 Jahre? 20 Jahre? Ich frag lieber nicht genauer nach, aber es wurde wirklich Zeit, das Zeug mal unter die Nähmaschine zu bringen!

Ein Vorher-Foto habe ich dummerweise nicht gemacht. Ist aber auch egal. Stellt euch hier ein Foto von einem marineblau-weiß gestreiften Baumwollstoff vor ;)

Außerdem klebte schon länger ein imaginäres Post-it am Rock Livorno (aus der Ottobre Woman 2/2011). Also nix wie los!



Und hier ist nach viel Frickelei das Ergebnis:


Der Rockteil war gar kein Problem und ging ganz schnell. Auch wenn Faltenbügeln etwas nervig ist - ich hoffe, das wird mich nicht vom Tragen abhalten ...


Am meisten Friemelei, gleichzeitig aber auch der wirklich interessante Teil ist der gefaltete Bund. Die Falten sind nicht gleich breit geworden, aber ich deklariere das hiermit als Absicht!

Insgesamt bin ich zufrieden. Fehlt nur noch ein passendes Oberteil. Ob ich noch einen gut gereiften Stoff finde? :D

Lg
Nria

Keine Kommentare:

Kommentar posten