Sonntag, 15. März 2015

7 Sachen [121]

Immer wieder sonntags ... 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Tag Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.


Den kürzlich getesteten Tipp, einen Teelöffel Kakao ins Porridge zu geben, zum Frühstück getestet. Ergebnis: Passt super zu Birne. Den Joghurt, den ich sonst noch gern als Topping mag, habe ich dann aber doch weggelassen - säuerlich und schokoladig ist meiner Meinung nach keine so gute Kombination.


Ein Beweisfoto geschossen, um der Freundin, die ich letzte Woche fürs Standesamt geschminkt habe, zu zeigen, dass ihr Pinsel (Mitte), der versehentlich in meiner Kulturtasche mitgewandert ist, hier eine gute Zeit mit meinen Pinselkumpels hat. Zu Ostern wird er aber wieder die Rückreise zu ihren Pinselkumpels antreten, versprochen!
[Das Foto ist natürlich völlig unmanipuliert. Wie käme ich dazu!]


Lieder ins neue Larp-Liederbuch abgeschrieben, nachdem mein erstes inzwischen voll ist. 73 Lieder habe ich inzwischen auf mehrere Liederbücher verteilt, davon einige doppelt, weil ich für die selbstgeschriebenen ein zusätzliches mit Noten habe.


Im Museum auf Knöpfe gedrückt. Ich liebe Knöpfe in Museen und muss immer drauf rumtatschen.


Das war das Ergebnis - das entsprechende Organ leuchtete in einer gläsernen Frau auf. Hier leuchten natürlich die Nieren, nicht das Herz, aber das Herz-Foto ist weniger gut geworden.


Kuriositäten fotografiert: Hier ein Aderlassschnäpper, ein kleines Messer, was aufschnappt und die Ader anritzt. Aderlass wird übrigens auch heute noch vereinzelt zu Therapiezwecken verwendet - aber ohne Schnäpper ...
Die Ausstellung heißt übrigens "Herzblut - Geschichte und Zukunft der Medizintechnik" und ist noch bis zum 07.06.2015 im Technoseum Mannheim zu sehen.


Betten bezogen. Das ewige Dilemma: Ich hasse Betten Beziehen, liebe es aber, in frisch aufgezogener Bettwäsche zu schlafen. Tja ... Und ja, in meinem Bett wohnen zwei Eulen. Beide äußerst flauschig.


Diese schicke Geschenkbox, die ich gratis zu einer Bestellung mitbekam, mit Kleinkram befüllt. Man kann niemals genug Kleinkramboxen haben!

Eine Sammlung von 7-Sachen-Blogeinträgen von heute findet ihr bei Grinsestern!     

Kommentare:

  1. Die Geschenkbox ist wirklich schön. Du schreibst Lieder selber????? Hut ab! Ich schaff' es grad mal, einige umzudichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist gar nicht so schwierig, wenn man keinen hohen Anspruch an die Melodie hat - und noch einfacher, wenn ein Klavier zur Verfügung steht :)

      Löschen
  2. Warum sollten denn keine zwei Eulen in deinem Bett wohnen dürfen? In meinem wohnt schließlich auch eine!
    Dein Pinsel-Bild finde ich ganz grandios. :D
    LG, Sabrina aka Noctua

    AntwortenLöschen
  3. Boxen kann man wirklich nie genug haben (ein Grund, warum ich dann doch immer mal wieder mein Glück bei den DM-Boxen versuche. *g*)!

    Die Ausstellung "Herzblut - Geschichte und Zukunft der Medizintechnik" klingt soooo interessant! Aber Mannheim ist nun wirklich ein bisschen weit weg. Verdammt. Dann könnte ich auch die Knöpfe betatschen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde ja Betten beziehen geht noch von allen Mühsalen der Hausarbeit. Und das Gefühl von frischer Bettwäsche ist ja auch wirklich super. Die Pinselkumpel sind ja sehr putzig.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Das Pinsel-Bild! :-D

    Die Ausstellung klingt interessant, aber ich hab auch das Problem, dass Mannheim ein bisschen weit weg ist.

    Ich hab auch so eine Box von L'Occitane, die ich zu schade zum Wegwerfen fand, da ist jetzt meine Nagellacksammlung drin. Das beste daran ist, dass die Box immer noch so toll riecht!

    AntwortenLöschen