Donnerstag, 3. November 2016

Science Fiction-Mottoparty

Wir haben uns inzwischen so an unsere Geburtstags-Mottopartys gewöhnt, dass wir nie mehr drauf verzichten möchten ... dieses Jahr war eine ganz große Leidenschaft von uns dran: Science Fiction!

Die Crew!

Es folgt: Bilderflut.


Fangen wir mit dem wichtigsten Punkt an: Dem Essen! Teilweise inspiriert von Pinterest. Wir haben uns bemüht, möglichst viele Fandoms einzubinden ...

Es gab:


Adipose Pops (Doctor Who) [Inspiriert von Thatnerdalicous]
Redshirtpudding und Kryptonitpudding (aka roter und grüner Wackelpudding)
BlutRotweincreme (Star Trek)
Bananen: „Always take a banana to a party, Rose!“ (Doctor Who)

 
Apfel-Zimt-Guglhupf "Sarlacc's Favourite" (Star Wars) [Inspiriert von Yummycrumble, die einen tollen Sarlacc gebacken hat]

Schaut, wie possierlich er seine Tenktakel nach euch ausstreckt! Die Zähnchen sind leider überblitzt.
  Schokoladenkuchendaleks "Cho-co-la-ti-nate" (Doctor Who)
Dalek-Kuchen. Anleitung folgt!


Vulcan Veggies „the logical choice“-Gemüsesticks (Star Trek)
Bow ties are cool-Salat mit Farfalle (Doctor Who)
Gulaschsuppe "Banta-Suppe" (Star Wars)
Pikante Muffins Gemüse und Hack "Die helle und die dunkle Seite des Muffins" (Star Wars)




Passender Knabberkram: Jelly Babies, Lakritzraumschiffe, Brause-UFOs, kleine braune Lichtschwerter Mikados

Ein Gast hat auch noch eine wundervolle Enterprise-Torte mitgebracht!

Eine Warpfeld-Torte! Haben wir nicht tolle Freunde? <3


Die Kostümwahl war für uns natürlich gar keine Frage, schließlich sind wir Trekkies! Die Frauenuniform aus der Originalserie musste her. Für Nria in Rot, für Hana in Blau - das war das Probeteil, weil stoffe.de sich mit der Lieferung sehr viel Zeit gelassen hat und keine Zeit für ein neues Kleid mehr war.

To boldly go ... (Nria ist nicht so viel kleiner als Hana, sie steht nur gebeugter!)

Nachdem unser liebster Rollenspiel-Meister bei der letztjährigen nicht gebloggten Game-of-Thrones-Party als "die Mauer" gekommen war, hatte er einen Ruf zu verteidigen und sich dieses Jahr als Bird of Prey verkleidet.

Raumschiff - zugegebenermaßen ein ungeeignetes Kostüm für enge Bänke



Zur Einstimmung beim Reinkommen hingen wieder Richtungsschilder im Flur und ein Poster an der Tür. Der Ursprungsplan war, die Tür im TARDIS-Look zu dekorieren (innen größer als außen!), aber offenbar kann man nirgends blaue Papiertischdecken kaufen.

Nach Perséphoné oder lieber nach Trenzalore?

Die Kellertreppe entlang hing dann eine Astrodino-Wimpelkette. Weil wir in einem Shop über die gestolpert sind und ... Astrodinos!
(Hey, wer von euch hat als Kind auch die Astrodinos-Zeichentrickserie, die tatsächlich wohl nichts mit diesen Wimpeln zu tun hat, gesehen?)

Astronauten und Dinosaurier. Auf Wimpeln.


Schon vor einiger Zeit hat der beste Freund für uns Tischdecken im Weltraum-Design besorgt - die bilden nicht nur eine prima Basis für die Tische, sondern machen sich auch an den Wänden ausgesprochen gut. Wohl dem, der Tapeten an den Wänden hat und alles prima mit Stecknadeln festpinnen kann ...

Eine Wand war noch frei - die war für Planeten reserviert. Mit einem Kreisschneider flott ausgeschnitten, ein bisschen Farbe drübergepinselt und an die Wand gepinnt - fertig ist das Weltall für die Wand.

Space an der Wand.


Ein lieber Freund hat uns einen großartigen (und großen!) ATAT geliehen, der sich vor der Fensterfolie den Ehrenplatz wirklich verdient hat.

50 cm-ATAT. Schrieb ich schon, dass wir super Freunde haben?

Auf dem Regal fand einige kleine Deko Platz ... was sich in Nerdhaushalten eben so ansammelt.

Nerdkram an der Wand.

Ein paar nerdige Bücher plus Enterprise-Poster.


Babylon 5-DVDs (von B5 gibt's leider echt wenig Merchandise ...) plus Plüsch-Elcor (aus Mass Effect).


Nrias tolle LCARS-Stickerei und Enterprise plus Tie-Fighter friedlich vereint.



Unsere normalen Wohnungen sind schon voll mit Star Trek-Postern, davon durften einige zeitweise in den elterlichen Partykeller umziehen. Nrias Tardis-Stickerei durfte natürlich auch nicht fehlen - und wie bereits von Vorjahren bewährt, ließ sich auch ein T-Shirt wunderbar zum zeitweiligen Wandbild umfunktionieren. An Serenity/Firefly-Postern mangelt es uns nämlich.


Das schöne Sternenflotten-Logo war mal ein T-Shirt und ist jetzt ein Kissen. Äh, Wandbild.



Noch ein bisschen Tischdeko, damit später nicht nur Süßigkeiten auf den Tischen stehen ...




Und selbst beim Verlassen des Kellers gab es noch was zu gucken:


Es war schön und dank besserer Planung diesmal deutlich weniger Stress als die letzten Jahre!
Veranstaltet ihr gern Motto-Partys? Habt ihr Vorschläge fürs nächste Jahr?

Eine schöne Zeit wünschen
Hana und Nria

Kommentare:

  1. Ich glaube, abgesehen von Halloween-Partys habe ich noch keine richtige Motto-Party veranstaltet... aber wenn ich das so bei euch sehe, sollte ich das ganz dringend tun!
    Das sieht einfach genial aus und das Essen erst! Nomnomnom!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe vor einer Weile angefangen, die alten Folgen von Raumschiff Enterprise zu gucken und beschlossen, dass ich irgendwann mal auch so ein Kleid nähen muss :D Und vielleicht, damit ich einen wirklichen Grund habe, muss auch noch mal eine passende Mottoparty her... Eure sieht jedenfalls toll aus!
    Leider habe ich zu wenig Geburtstage für zu viele Mottopartyideen. Die aktuell favorisierte Idee hat den Arbeitstitel "Geschichtenparty", es soll irgendwie literarisch werden. In meinem Freundeskreis finden sich viele Leser und ein paar Schreiber, das sollte also passen^^

    AntwortenLöschen