Dienstag, 26. Juli 2016

4. Bloggeburtstag: Apfel-Zimt-Torte mit Mascarpone-Creme

Am 18. Juli war unser 4. Bloggeburtstag!

Letztes Jahr haben wir ihn vergessen. Dieses Jahr gibt es wieder, leicht verspätet, ein Tortenrezept! Schließlich haben wir uns fast zeitgleich auch unseres 500. Blogbeitrages erfreut :D

Apfel-Zimt-Torte mit Mascarpone-Creme

Yummi!

Diese Torte ist zugegebenermaßen nicht sommerlich (ich habe sie kurz vor Weihnachten gebacken und in den 7 Sachen präsentiert). Aber dafür superlecker!

Zutaten:

1 Bio-Zitrone (oder geriebene Schale einer ganzen und Saft einer halben Zitrone)
1 Zweig Rosmarin
900 g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
350 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
150 ml Apfelsaft
2 TL Speisestärke
225 g Margarine
1 Prise Salz
4 Eier (Gr. M)
275 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
1/2 TL Zimt
2 Blatt Gelatine
1/2 Vanilleschote
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
200 g Schlagsahne
Zum Bestäuben: Kakaopulver


Kompott:
Zitronenschale abreiben und halbe Zitrone auspressen, Rosmarin fein hacken. 750 g Äpfel schälen und würfeln. 25 g Zucker in einem Topf karamellisieren, Äpfel mit 1 Päckchen Vanillezucker und den Zitronenbestandteilen dazugeben und andünsten.
Apfelsaft mit Stärke glattrühren, dazugießen und unter Rühren 4-5 Minuten kochen. Kompott auskühlen lassen.

Teig:
1 Apfel (150 g) schälen und fein reiben. Margarine, anderes Päckchen Vanillezucker, 225 g Zucker und Salz cremig rühren. Eieer, geriebenen Apfel und 4 EL Mehl nach und nach unterrühren. Den Rest vom Mehl mit Backpulver und Zimt mischen, kurz unterrühren.
Den Boden einer Springform (26 cm) fetten, mehlen und mit Teig füllen. Bei 175°C (Umluft 150°C) 40 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken.
In der Form ca. 10 Minuten auskühlen lassen, dann die Form lösen.
Kuchen waagerecht halbieren.

Creme:
Gelatine einweichen. Vanillemark auskratzen. Mascarpone, Quark, Vanille und 100 g Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken und schmelzen. 2 EL Quarkcreme einrühren, dann nach und nach die übrige Creme einrühren.
Sahne steif schlagen und unterheben.
Einen Tortenring um den unteren Boden legen. Erst das (ganze) Kompott auf den Boden streichen, dann die Hälfte der Quarkcreme. Den zweiten Boden darauflegen, die restliche Creme darauf verteilen.
Mindestens eine Stunde kaltstellen. Vorm Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Viel Spaß beim Essen wünschen
Hana und Nria

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag - nachträglich natürlich! :D

    AntwortenLöschen
  2. ... und von mir auch! XD
    (Die Torte klingt echt prima!)

    AntwortenLöschen