Mittwoch, 22. Juli 2015

Beerenkaro - ein Sommerkleid

Wenns richtig heiß ist, habe ich ein Lieblingskleid. Es sitzt locker, trägt sich sehr angenehm und war superfix genäht. Es ist nämlich ein Readymade :)

Luftig und am schönsten mit Gürtel.


Basis war ein beerenfarbenes Tanktop von C&A. Keine Ahnung, wie das in meinen Schrank gekommen ist - vielleicht hats meine Schwester oder meine Mutter gekauft?
Der karierte Baumwollstoff lag noch so im Schrank rum. Ich habe den Verdacht, dass der ebenfalls nicht von mir gekauft wurde, aber egal :D

Daraus habe ich in schrägem Fadenlauf einen A-Linien-Rock ausgeschnitten und in Taillenhöhe ans Top genäht. Man muss dabei natürlich drauf achten, dass der Rockteil an der Taillennaht über Brust/Schulterpartie oder Hüfte passt, denn er ist ja nicht elastisch (gut, bei schrägem Zuschnitt ein klein wenig elastisch, wenn mit elastischem Stich angenäht).

Deshalb sitzt das Teil auch nicht ganz eng, was aber wie gesagt bei Hitze toll ist. Wenns ein bisschen taillierter sein soll, trage ich gern einen schmalen Gürtel drüber.

Ein superfix genähtes Teil und eine tolle Verwertung für ungeliebte Tops und Rockstoffe :)
Und jetzt weiter zum Me-Made-Mittwoch!

Lg
Nria

Kommentare:

  1. Gut! Und schick, vor allem, weil die Stoffe so schön zusammenpassen. Außerdem mag ich das Karomuster in schräg. =)

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe ist der Knaller - und Rock und Top passen so gut zusammen, als hättest du es zusammen gekauft. :D
    Gefällt mir sehr sehr gut!

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich eine coole Idee. Ich hab nämlich oft das Problem das mir Tops zu kurz werden (und bauchfrei geht ja mal gar nicht) , dass ist jetzt die ultimative anti wegschmeiß Idee.

    AntwortenLöschen