Dienstag, 2. Juni 2015

Raumschiff-Shirt, gut abgelagert

Vor Kurzem hatte mal wieder mein bester Freund Geburtstag - der gleichzeitig der "Meister", also Leiter, unserer Mass Effect-P&P-Runde ist.
Schon letztes Jahr wollte ich ihm eigentlich ein T-Shirt mit "unserem" Raumschifflogo schenken - da habe ich die Stickerei aber zeitlich nicht geschafft, also bekommt er es dieses Jahr.

Der Plan:
Mit falschrum aufgelegter Vorlage. Ich bin so geschickt!
 Das T-Shirt ist gekauft. Das Vorlagendesign stimmt von einem der Mitspieler, der das Logo nur "mal so" entworfen hat, ohne konkreten Verwendungszweck. Bis jetzt hat es auch noch niemand für irgendetwas verwendet ...

Vorlage richtig herum!
Und los geht's:


Das Motiv habe ich auf Vlieseline übertragen, diese von links aufgebügelt und die Umrisse von hinten nachgestickt - das hat gut funktioniert.


Dann kam das Ausfüllen - dauert immer länger, als ich vorher glaube.


Und nochmal eine Umrandung in Kontrastfarbe zum Shirt, damit auch die dunkelgrauen Teile auf dunkelgrauem Stoff zu erkennen sind.


Zum Abschluss noch einmal großes-Männershirt-auf-kleiner-Damenpuppe:


Ich bin zufrieden. Der neue Besitzer hoffentlich auch!

Eine schöne Zeit wünscht
Hana

Kommentare:

  1. Das ist ja toll geworden! :D
    Da freut er sich sicher!

    Zum Trost: Sticken dauert bei mir auch immer länger als gedacht. Das muss wohl so ^^

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hana,
    wie ich in meinem Post auch geschrieben habe, spreche ich Männern keinerlei Gefühlstiefe ab in Bezug auf ihre Kinder - nur das Recht, die Gefühle einer Mutter beurteilen oder nachempfinden zu können, weil das aufgrund anderer Voraussetzungen einfach nicht geht - ebensowenig, wie ich als Frau Vatergefühle "nachempfinden" kann. Frauen und Männer fühlen anders.

    Lieber Gruß, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Der neue Besitzer ist sehr zufrieden. Vielen Dank hier noch mal! :)

    AntwortenLöschen