Sonntag, 5. Oktober 2014

7 Sachen [102]

Immer wieder sonntags ... 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Tag Wochenende unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.
 

Mein neues Larp-Liederbuch angefangen, das zweite wird nämlich mit Noten, da ich jetzt eine Notenlinienfeder besitze. Ins alte Buch habe ich noch ein notenloses Lied eingetragen - viel geht da aber nicht mehr, da sind nur noch 4 Seiten frei.


Endlich den Saum einer Surcot vom Liebsten repariert. Das Ersatzbortenstück ist nicht die gleiche Borte wie der Rest, aber ähnlich genug, dass 15 cm davon am Saum nicht auffallen.


Wo ich schonmal dabei war, noch ein Loch im T-Shirt des Liebsten geflickt. Er war aber auch nicht faul und hat derweil gekocht.


Meinen Lieblingskuchen gebacken: Kirsch-Quarktorte mit Zimtstreuseln.


Auf einer Online-Klaviatur rumgeklimpert, um Melodien für Lieder aufzuschreiben, von denen ich noch keine Noten hatte.


Die letzten zwei Schranktüren eingehängt. Keine Ahnung, warum wir das so lange nicht gemacht hatten? Hat jetzt keine fünf Minuten gedauert ...


Besätze festgesteckt. Das Schwiegermutters-Exmantel-Deel wartet jetzt lang genug drauf, dass ich auch mal die Rückseite fertig mache ...

Eine Sammlung von 7-Sachen-Blogeinträgen von heute findet ihr bei Grinsestern

Kommentare:

  1. Fleißig warst du!!!
    Da kommt ein Belohnungskuchen gerade recht :-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  2. Ich wußte gar nicht, dass es Notenlinienfedern gibt. Wobei das bei näherem Nachdenken eigentlich auf der Hand liegt. Faszinierend!
    Die Ersatzborte finde ich auch sehr unauffällig. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon einfach sehr praktisch mit der Feder ... gäbs die nicht, müsste man sie erfinden ;)

      Löschen
  3. Mensch warst du fleißig! Selbstgeschriebene Liederbücher finde ich übrigens total klasse- vor allem wenn auch noch die Noten selbst "erhört" werden! o.o

    AntwortenLöschen
  4. Ich beneide dich, dass du ein Instrument spielen kannst, würde auch gern eins können ._.

    Guten Start in die Woche :)
    Aimie von The Channel Of Creation

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht zu spät, solange du noch am Leben bist - such dir eins aus und lern noch eins! Der Vater einer Bekannten hat mit über 50 angefangen, Saxophon zu lernen ... man wird vielleicht kein Berufsmusiker mehr, aber Freude am Instrument kann man in jedem Alter haben :)

      Löschen