Sonntag, 26. Januar 2014

7 Sachen [69]

Immer wieder sonntags ... 7 Bilder von Sachen, für die wir an diesem Tag unsere Hände gebraucht haben. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Diesmal etwas verspätet.


 Krawatten durchgeblättert.


 Auf diverse Krankenhauspläne gezeigt. Das Mannheimer Krankenhaus ist gigantisch und wir haben ewig gebraucht, bis wir das Zimmer des zu besuchenden Freund-Kumpels gefunden haben. Wer sich da verläuft, findet nie wieder raus! Nie wieder!


 Im Kino einen Flutschfinger gekauft. Schmeckt aber im Sommer doch besser.
[Ich habe übrigens "I, Frankenstein" gesehen - netter, düsterer (aber nicht gruseliger) Film, in dem Frankensteins "Monster" und ein Orden von Engeln Gargoyles gegen Dämonen kämpft]


 Donut fürs Schwesterchen gekauft, und eine Marzipanravioli. Die war äußerst lecker.


 Gestickt.


 Kammgewebt.


 Niedliche Kakerlaken über den Bildschirm gesteuert.

Eine Sammlung von 7-Sachen-Blogeinträgen von heute findet ihr bei Grinsestern!  

Kommentare:

  1. Eine beeindruckende Krawattensammlung!
    Ja, große Krankenhäuser sind gefährlich... ich freu mich immer, wenn sie so bunte Wegemarkierungen direkt auf den Boden kleben: "Zum Röntgen folgen sie bitte der blauen Linie ins 2. UG." Pläne an den Wänden helfen mir nur sehr bedingt. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich einmal in einem Krankenhaus verlaufen, als ich abends von der Kindertstation, in der ich wegen meines Sohnes war, zum Haupteingang musste. "Der Weg zum Haupteingang ist durch Bilder von Fischen gekennzeichnet, auf denen Pfeile sind!"
    Super easy, den Weg zu finden! Das haben die ganz prima hinbekommen!
    Aber... ich habe auf dem Hinweg nur auf die Fische geachtet, nicht auf andere "Wegmarken"- auf dem Weg zurück habe ich 20 Minuten gebraucht, anstatt die knappen 5 des Hinwegs... Denn der Weg zur Kinderstation war dann nicht mehr ganz so einfach...

    AntwortenLöschen