Montag, 11. März 2013

Farbe und ein kleiner Gau

Ich war fleißig gestern Abend und heute Nachmittag!


Die Farbe ist aufgetragen. Jetzt geht's ans Sticken ... Dabei wird es die exakten. scharfen Kanten einbüßen, was mich ein klein wenig schmerzt, aber gleichzeitig wird es weniger nach "mit modernen Farben bemalt" aussehen und ein bisschen mehr nach vorindustriellem Handwerk - hoffe ich ;)


Noch ein Grund, der fürs Sticken spricht: Ich habe aus einem Tauschpaket dieses wunderschöne pflanzengefärbte Wollgarn von Ravna entnommen und freue mich schon total drauf, es zu verwenden!.


Jetzt zum Gau. Eigentlich ist es kein Gau, denn mir fielen diverse weitaus größere anzunehmende Unfälle ein: Beispielsweise hätte mir das Pinselwaschwasserglas umkippen und sich über das Tuch ergießen können. Aber die Abkürzung für "kleinster anzunehmender Unfall" wäre "Klau" gewesen, und das klang irgendwie nicht so gut.
Hier zeigt sich also, dass es sich rächt, wenn man mit billigen Pinseln arbeitet - mir ist einfach so die Tülle abgefallen, als ich den Pinsel übers Tuch gehalten und zum Malen ansetzen wollte. Hmpf. Mal sehen, ob ich den Fleck ignoriere oder mit cremeweißer Farbe vertusche.

Alles Liebe,
Hana

Kommentare:

  1. Das wird ja schön!
    Ich würde versuchen, den Fleck entweder zu tarnen oder einen schwarzen Fleck drüber zu malen - auch auf kultischen Gegenständen können ja durchaus mal Gebrauchsspuren sein. *find*

    AntwortenLöschen
  2. Das wär auch ne Idee - einen Wachsfleck drauftropfen oder so :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde der Fleck sieht garnicht so auffällig aus, und wenn alles immer wieder wie neu aussieht, ist ja auch doof.
    Du hast das ja eh sehr ordentlich gemalt, was ich schon echt bemerkenswert finde. Meine Geduld reicht für soetwas immer nicht.
    Ich bin ja mal gespannt, wie das mit dem Stickgarn aussieht, kann ich mir noch garnicht vorstellen. falls dir übrigens eine Farbe ausgeht, von der du unbedingt mehr brauchst, sag Bescheid. ;)

    AntwortenLöschen